Seite merken

David Boja Preisträger beim Festo Challenge 2013


Mit einem Unterwasserantrieb gewinnt David Boja, Student im 4. Semester Produktgestaltung den mit 6.000 Euro dotierten dritten Preis beim "Festo Challenge - Principle to Product".

Eingereicht wurden Arbeiten aus den Ingenieur- und Designwissenschaften, die sich mit praktischen Anwendungen des Prinzips der "Räumlichen Inversion" auseinandersetzen. David Boja entwickelte im Grundlagenkurs des 3. Semesters einen Antrieb, der die Inversion zur Erzeugung eines pulsierenden Wasserstrahls nutzt und so Vortrieb erzeugt. Dies honorierte die Jury als "intelligent, technisch durchdacht" und "gestalterisch konsequent und ästhetisch umgesetzt". Betreut wurde die Arbeit von David Baur und Prof. Matthias Held.

http://www.german-design-council.de/designpreise/festo-challenge.html

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe K
    Kooperationen

    Wissen als zentraler Produktionsfaktor rückt bei der Entwicklung von neuen und innovativen Konvergenzprodukten verstärkt in den Vordergrund und lässt Wissensnetzwerke zwischen, der Hochschule für Gestaltung, Unternehmen und anderen Institutionen […]