Seite merken

Der Neubau

In zentraler Lage - zwischen Bahnhof und Stadtgarten - bezieht die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd zum Wintersemester 2014/15 neue Räumlichkeiten. Das "Gamundia"-Areal, in dem sich die neuen Räume der HfG befinden, liegt direkt gegenüber des Bahnhofs der Stadt Schwäbisch Gmünd. Auf der anderen Seite grenzt das Gebäude an den Stadtgarten, durch den die Rems fließt. Der Neubau ist verbunden mit der sanierten "Alten Post", in der die HfG ebenfalls Räume nutzt.

Mit dem Bezug der Räume löst die HfG räumliche Engpässe, die durch die stetig wachsenden Studienzahlen die Studiensituation an der Hochschule seit Jahren zunehmend belastet haben. Knapp 2.000 qm mehr Raum stehen der HfG für Forschung und Lehre zur Verfügung. Im Neubau der Hochschule warten neue Arbeitsplätze mit exzellenter technischer Ausstattung auf die Studierenden.

Video-/Fotostudio
Das 200 qm große Video- und Fotostudio ist mit professioneller Licht- und Kameratechnik ideal ausgestattet. Die Decken haben eine Höhe von über 6 m und sind mit einem Schienensystem für Videoleuchten bestückt. Im Video- und Fotostudio befinden sich vier Aufnahmekabinen mit Kunst-, Tages- und professionellem Studioblitzlicht, um Produkte fachgerecht ablichten zu können. Für Peoplefotografie steht eine große Hohlkehle zur Verfügung. Zudem ergänzen Arbeitsplätze für Reproduktionstechniken den professionellen Video- und Fotobereich, um u.a. Plakate und Bücher aufnehmen zu können.

Schnitträume
Das Video ist ein zentrales Medium zur Präsentation der Projektarbeiten. Als wichtige Ergänzung zum Videostudio stehen den Studierenden Schnitträume zur Verfügung. Die hochmodern ausgestatteten Arbeitsplätze bestehen aus neuen Power Macs, drei hochauflösenden Displays, sehr guten Lautsprechern und professioneller Filmschnitt-Software. Die Daten können über eine extrem schnelle 10 GBit-Leitung abgelegt und abgerufen werden.

Auditorium
Das Auditorium ist ein Multifunktionssaal, in dem Veranstaltungen verschiedener Art stattfinden können. Er bietet optimale Voraussetzungen für Vorlesungen, mediale Präsentationen, Tagungen und Kongresse. Der Raum lässt sich in Größe und Bestuhlung variabel für die unterschiedlichsten Anlässe einrichten. Durch Deckenschienen, an die flexibel Strahler angebracht werden können, ergeben sich besondere Beleuchtungskonzepte. Die gesamte Medientechnik ist über eine zentrale Mediensteuerung via Touchscreen steuerbar. Verschiedene Presets für unterschiedliche Events sind vorprogrammiert. Zudem kann die gesamte AV-Technik individuell auf die Veranstaltung abgestimmt werden. Zu dem Auditorium gehört das Foyer, das durch seine Glasfassaden zum Stadtgarten und Bahnhof besticht.

Tonstudio
Das Tonstudio eignet sich für professionelle Sprach- und Tonaufnahmen und besteht aus einem Regie- und einem Aufnahmeraum. Vom Regieraum aus werden die Aufnahmen koordiniert und das Audiomaterial überwacht, abgemischt und zusammengeschnitten. Der Regieraum ist mit hochwertiger Technik wie Mischpulten und Effektgeräten ausgestattet. Der Aufnahmeraum lässt als störgeräuschfreier Raum die Aufnahme akustischer Ereignisse zu. Das Tonstudio ist mit akustisch-dämpfenden Elementen ausgestattet, so dass eine ausgewogene Raumakustik entsteht und Schallereignisse optimal aufgenommen werden können.

Außenbereich
Der Neubau grenzt an den Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd. So entsteht ein direkter Zugang zu der Parkanlage, durch den die Rems fließt. Der Campus der HfG profitiert von der Erweiterung des Stadtgartens um den neuen Remsgarten und vitalisiert die Umgebung zugleich. Vor allem bei wärmeren Temperaturen lädt der Außenbereich des Neubaus zum Aufenthalt, Pausieren und Entspannen zwischen den Unterrichtseinheiten ein.

Computerräume
Die Arbeit mit dem Computer ist aus der Gestaltung nicht mehr wegzudenken. Deswegen erweitert die Hochschule ihre Computerarbeitsplätze im Neubau. In den Rechnerpools, die mit neuester Hard- und Software ausgestattet sind, lassen sich aufwändige Studienprojekte in den Bereichen CAD, Animation, Bildbearbeitung, Layout, Multimedia und Internet bearbeiten.

Seminarräume
Der Unterricht in den neuen Seminarräumen dreht sich vor allem um die Medien Bild und Bewegtbild. Alle Räume verfügen über modernste Präsentationstechniken und bieten durch hohe Fenster zum Stadtgarten eine besonders angenehme Arbeitsatmosphäre. Unter den Seminarräumen befindet sich auch das Farbe-Licht- Labor, in dem die Studierenden Platz für Experimente mit Licht und Farbe haben, die zentraler Bestandteil des Grundlagenstudiums der Gestaltung sind.

Büros
Die rund 2.000 qm, die der HfG durch den Neubau zur Verfügung stehen, bieten auch Platz für zusätzliche Arbeitsbereiche, die von der Professorenschaft und den Mitarbeitern der Hochschule genutzt werden. Neben den Büros gibt es einen Besprechungsraum, in dem u.a. auch Sitzungen des Senats und des Hochschulrats stattfinden können.

Im Dezember 2014 wurde der Neubau feierlich eröffnet. Einen Rückblick zur Veranstaltung gibt es hier.

Adresse und Anfahrt

Adresse:
Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd
Bahnhofplatz 7
73525 Schwäbisch Gmünd

Anfahrt:
Sofern Sie mit dem Auto anreisen, orientieren Sie sich bitte an der Ausschilderung zum Hauptbahnhof. Parkmöglichkeiten gibt es vor und hinter dem Bahnhof sowie in den umliegenden Parkhäusern wie dem „Fehrleparkhaus“ oder der „Remsgalerie“.

Eindrücke vom Neubau

Blick vom Bahnhof auf den Eingang zum Neubau
Blick vom Multifunktionssaal in den Stadtgarten
Computerräume
Seminarraum
Fotostudio
Fotostudio
Tonstudio
Blick vom Remsufer im Stadtgarten auf das neue Gebäude
Multifunktionssaal
Foyer
Seminarraum
Seminarraum
Schnitträume
Tonstudio
Der Neubau am Bahnhofplatz 7
Export

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe S
    Semesterausstellung

    Offizielle Tage der offenen Tür der Hochschule, finden zweimal jährlich zum Semesterschluss Mitte Februar und Mitte Juli statt, immer jeweils freitags und samstags. Öffentliche Präsentation der Abschlussarbeiten der Bachelor- und Masterstudiengä[…]