Seite merken

Future Award – HfG gewinnt in 4 Kategorien


Bild: Future Convention

Am 23. November 2015 verlieh der Deutsche Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT) zum zehnten Mal den „Future Award“, ehemals „Zukunftspreis Kommunikation“. Vier HfG-Projekte gewannen in vier von zwölf Kategorien und wurden jeweils mit 1.000 € Preisgeld ausgezeichnet.

Im Rahmen der „Future Convention – Next level Communication“ im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main fand die Vergabe des Future Awards in zwölf Kategorien statt. Es wurde in den Bereichen Education, Culture, Health, Technology, Entertainment, Sustainability, Lifestyle, Economy, Society, Mobility, Home und Media ausgezeichnet. Zusätzlich vergaben Sky Deutschland, Barmenia Versicherungen und Cisco Systems drei Sonderpreise, die ebenfalls mit 1.000 € Preisgeld dotiert sind.

Insgesamt präsentierten sich 100 Zukunftsprojekte in zwölf Kategorien. Die Projekte befassen sich mit Ideen und Konzepten für die Kommunikation der Zukunft in unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft. Peter Feldmann, der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt/Main und Schirmherr der Future Convention eröffnete am Morgen feierlich die Veranstaltung und hieß alle Besucher und Teilnehmer herzlich willkommen. Anschließend hatten die mehr als 950 Besucher neben der Ausstellung die Möglichkeit an Vorträgen, Foren und Diskussionsrunden für zukünftige gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen und Trends teilzunehmen und sich auszutauschen.

Am Abend fand die feierliche Preisverleihung des Future Awards statt. Hier setzten sich die Projekte der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd in den vier Kategorien Society, Mobility, Technology und Home durch.

Kategorie Society

In der Kategorie „Society“ gewann das Projekt „Ankommen – Ein Informationssystem für Flüchtlinge“ von Kristina Gölzer und Lia Kupferer. Es stellt sowohl ein Hilfsmittel, als auch einen Willkommensgruß für Neuankömmlinge dar, informiert und gibt Asylbewerberinnen und Asylbewerbern eine Hilfestellung zur Orientierung im neuen Zuhause Deutschland.

Kategorie Mobility

Die Web-App „Vela – Dein Semester im Ausland“ von Lena Janietz und Magdalena Jajte erhielt in der Kategorie „Mobility“ den Future Award. Die App begleitet den Studierenden während des gesamten Auslandssemesterprozesses. Transparente Informationen, die Vereinheitlichung der Kommunikationskanäle sowie personalisierte Funktionen schaffen die Grundlage für einen erfolgreichen Auslandsaufenthalt.

Kategorie Technology

Tobias Albrecht, Philipp Brucker und Daniel Wojcik schaffen mit ihrem Projekt „value added data“ ein System, das die Möglichkeit bietet über seine eigenen Daten zu bestimmen und zu Zwecken der Selbstoptimierung und der Verbesserung gesellschaftlicher Umstände zu verwerten.In der Zeit von Big Data, Datenskandalen und dem Verlangen nach Selbstbestimmung über die eigenen Daten wollen wir jedem Einzelnen die Möglichkeit geben, Klarheit über die Verwendung seiner Daten zu erlangen. Langfristiges Ziel ist dabei eine grundsätzliche Sensibilisierung im Umgang mit den eigenen Datensätzen.

Kategorie Home

In der Kategorie „Home“ setzte sich „LEVIE – Konzeption und Gestaltung eines smarten Weckers“ von Michael Dobkowitz, Andreas Frank und Christian Kremer. LEVIE ist ein intuitives Weckgerät, welches ein angenehmeres und gesünderes Aufwachen durch den zeitlich optimalen Einsatz von Licht und generativem Sound ermöglicht. Die im Gerät verbauten Sensoren ermöglichen den Schlaf zu untersuchen, wodurch Schlafstörungen aufgedeckt und Schlafphasen analysiert werden können. Gesteuert wird LEVIE durch Touch und Gesten.

Das „Future Network“ ist eine Plattform, die unter den Leitworten „Information, Innovation, Interaktion“ steht. Der „Future Award“ und die „Future Convention“ werden unter dem Dachverband „Future Network“ vereint. Hierbei stehen der interdisziplinäre Austausch, Kooperationen und zukunftsweisende Ideen, Konzepte und Visionen im Mittelpunkt.

Unter der Schirmherrschaft von Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Feldmann, Oberbürgermeister Stadt Frankfurt und Wolfgang E. Riegelsberger, Jugendbotschafter UN Habitat verleiht der DVPT e.V. den Future Award an innovative und zukunftsorientierte Projekte. Der „Future Award“ wird von den Trägern IHK Frankfurt am Main, Wirtschaftsförderung Frankfurt, LPR Hessen und Hessen Trade & Invest unterstützt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe M
    Master of Arts

    Wird nach drei Semestern Aufbaustudium und insgesamt 300 ECTS-Punkten verliehen und schafft die Voraussetzung zur anschließenden Promotion.