HfG-Bachelorprojekt mit Hochschulpreis 2013 ausgezeichnet


Prof. Ralf Dringenberg (rechts) neben Sparkassendirektor Carl Trinkl, Preisträgerin Tatjana Nagel, Landrat Klaus Pavel und dem Vater von Lisa Maria Sierra, der den Hochschulpreis für seine Tochter stellvertretend entgegen nahm.

Die HfG-Absolventinnen Tatjana Nagel und Lisa Maria Sierra Eiffert erhielten für ihr Bachelorprojekt „Auf dem Weg zur eigenen Schreibschrift“ den mit 1.500€ dotierten Hochschulpreis 2013 der Sparkassenstiftung Ostalb. 15 weitere HfG-Absolventinnen und Absolventen wurden für ihre herausragenden Abschlussarbeiten geehrt.

Wie kann man Kinder beim Erlernen der eigenen Schreibschrift unterstützen? Diese Frage stellten sich Tatjana Nagel und Lisa Maria Sierra in ihrem Bachelorprojekt im Studiengang Kommunikationsgestaltung. Trotz digitalisierter Welt hat der Erwerb einer eigenen Schreibschrift für die Ausbildung und Entwicklung der Kinder nach wie vor einen besonders hohen Stellenwert. Deutsche Schulen verfolgen dabei kein einheitliches Konzept zum Schreibschrifterwerb, sondern führen die Kinder mit verschiedenen Schriften an das Schreiben heran.

Das Bachelorprojekt „Auf dem Weg zur eigenen Schreibschrift“ arbeitet die Varianzen heraus und präsentiert ein neues Konzept des Schreibenlernens. Entstanden ist ein Buch, das sich mit Hintergrundinformationen und Tipps sowohl an Lehrer als auch an Eltern und mit Schreib-Übungen direkt an die Kinder richtet. Die im Buch vorgeschlagene einfache Grundschrift soll das Schreibenlernen erleichtern. Betreut wurde das Bachelorprojekt von Prof. Ralf Dringenberg und Prof. Ulrich Schendzielorz. Zudem wurden Tatjana Nagel und Lisa Maria Sierra von Prof. Dr. Erika Brinkmann von der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd in didaktischen Fragen beraten.

Der Hochschulpreis der Sparkassenstiftung wurde zum 15. Mal vergeben. Professorinnen und Professoren der Hochschulen in Aalen und in Schwäbisch Gmünd schlagen in jedem Jahr die besten Abschlussarbeiten für den Preis vor. Anschließend beurteilt die Jury die Projekte hinsichtlich der fachlichen Qualität und des Mehrwerts für den Ostalbkreis. Neben den Preisträgern, die sich über 1.500€ und einer Skulptur des Schwäbisch Gmünder Künstlers Eckhart Dietz freuten, wurden alle eingereichten Arbeiten mit einer Urkunde geehrt. Darunter die Abschlussprojekte der HfG-Absolventinnen und -Absolventen Nicki Schäfer, Pierre Thurner, Daniel Wünsch, Johannes Steinbauer, Verena Högerl, Constanze Kowarsch, Anna Wiens, Daniel Blahudka, Elena Mollenkopf, Sabrina Schnaible, Martha Miosga, Luise Pescheck, Dominik Witzke, Gabriel Brückner und Johanna Gedeon.

Dass das Bachelorprojekts „Auf dem Weg zur eigenen Schreibschrift“ einen Mehrwert für das deutsche Schulsystem darstellt, hat auch der Ernst Klett Verlag erkannt, der das Buch in diesem Frühjahr publizieren wird.

Die eingereichten Projekten finden Sie hier.

Buchstabe K
Kanzler

ist der Verwaltungs- und Finanzchef der Hochschule. Er ist Mitglied des Rektorats sowie Kraft Amtes auch Mitglied im Senat der Hochschule.