Seite merken

HfG-Studierende räumen beim Zukunftspreis Kommunikation ab


Alle Preisträger des Wettbewerbs "Zukunftspreis Kommunikation" 2013 (Foto: zukunftspreis-kommunikation.de)

Drei Projekte von HfG-Studierenden sind mit dem ''Zukunftspreis Kommunikation'' vom Anwenderverband Kommunikation (DVPT) ausgezeichnet worden. Mit ihrem Abschlussprjekt, dem Informationsdisplay ''GI:K - Global Interactive Knowledge'' belegten Olga Rau und Adrian Abele den 2. Platz. Das IG Bachelorprojekt ''TESS - Fluglotsenarbeitsplatz'' von Dominik Witzke, Martha Miosga und Luise Pescheck sicherte sich den 7. Platz und David Wojcik gewann den Sonderpreis für seine Smartphone App ''GOOMO''.

Um Ideen, Konzepte und Visionen zur Zukunft der Kommunikation geht es im Wettbewerb "Zukunftspreis Kommunikation", der in diesem Jahr zum 8. mal ausgelobt worden ist. Die drei ausgezeichneten Projekte der HfG-Studierenden setzten sich gegen 100 andere Studenetenprojekte durch und überzeugte die Jury auf unterschiedliche Art und Weise.

Das Preisgeld in Höhe von 2.000 € sicherten sich Olga Rau und Adrian Abele mit ihrem Bachelorabschlussprojekt "GI:K - Global Interactive Knowledge", das als interaktive Medieninstallation komplexe Themen im gloablen Kontext darstellt. GI:K ist eine interdisziplinäre Abschlussarbeit der Studiengänge Produkt- und Interaktionsgestaltung (nähere Infos gibt es hier).

Die IG-Absolventen Martha Miosga, Luise Pescheck und Dominik Witzke erhielten für den 7. Platz beim "Zukunftspreis Kommunikation" 500 € Preisgeld. Detaillierte Informationen zu ihrer prämierten Abschlussarbeit "TESS - Fluglotsenarbeitsplatz" gibt es hier.

Der mit 1.000€ dotierte Sonderpreis der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) ging an David Wojciks Projekt "GOOMO - Auch getrennt voneinander zusammen aufwachen". Prof. Wolfgang Thaenert, Direktor der LPR Hessen, begründet den Preis für die Smartphone-App so: "Die Möglichkeit, mit Hilfe dieser App auch über große Entfernungen privat und vertraut kommunizieren zu können, hat mich überzeugt."

Die Preisverleihung fand am Montag, den 28. Oktober im Rahmen der "Future Convention - Next Level Communication" im Museum für Kommunikation in Frankfurt statt.

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe F
    Fachliche Eignung

    Wer an der Hochschule erfolgreich sein will, braucht neben einer analytischen und methodischen Denkweise, Disziplin, Offenheit für andere Denkmodelle und die Neugier, komplexe Sachverhalte zu durchschauen auch ein hohes Vorstellungs- und Visualisier[…]