HfG Schwäbisch Gmünd unterstützt Schülergruppe des Gmünder Landesgymnasiums für Hochbegabte


Sieben Schülerinnen und Schülern des Landesgymnasiums für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd unter Leitung von Lutz Häcker kam das Expertenwissen der HfG Schwäbisch Gmünd zugute: Bei ihren Projekten, die sie für ihre Teilnahme an den Ausscheidungen bei der National TSA Conference in Nashville, Tennessee (USA), vorbereiteten, wurden sie von Prof. Matthias Held in Fragen der Gestaltung, des Raum- und Farbkonzeptes umfassend beraten.

Die Bau- und Einzelteile für die Entwürfe eines Seniorenzentrums, der Innenausstattung eines Übungsraumes für Musikgruppen sowie eines umweltfreundlichen Schreibtischsets wurden dann auch gleich in den Werkstätten der Hochschule angefertigt.

Die TSA ist eine US-amerikanische Schülerorganisation, die Naturwissenschaft und Technik fördert und bei deren nationalen Endausscheidungen das Gmünder Hochbegabtengymnasium seit einigen Jahren aktiv teilnimmt.

Buchstabe W
Wettbewerbe

werden per Aushang, über das Intranet oder per E-Mailverteiler an die Studierenden verbreitet.