IG Modul 1640

Modulcode

1640

Modulname

Angrenzende Wissenschaften

Studiengang

Interaktionsgestaltung

Modulart

Wahlpflichtmodul

Studienform

Präsenzmodul

Moduldauer

1 Semester

Angebotshäufigkeit

Jedes Semester

Workload Präsenz

60 Stunden

Workload Selbststudium

120 Stunden

ECTS-Credits

6 ECTS-Credits

Modulverantwortlich

Prof. Dr. habil. Georg Kneer

Email-Kontakt

E-Mail-Adresse

Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen zentrale Ansätze zur Kommunikation und Spezifikation von User Interfaces und können diese eigenständig anwenden. Sie analysieren konkrete gestalterische Problemlösungen fachgerecht daraufhin, welche Gestaltungsaspekte die Bedienqualität beeinflussen. Die Studierenden verfügen über ein breites Wissen für den Einsatz von Maßnahmen und Verfahrensweisen zur grundlegenden Integration des Designs in Unternehmensstrukturen. Sie sind in der Lage, divergierende Nachhaltigkeitskonzepte vergleichend zu betrachten und auf ihre Sinnhaftigkeit hin zu überprüfen. Die Studierenden können komplexe Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen und gestalterischen Entwicklungen problemorientiert beschreiben, analysieren und selbständig darstellen.

Lehrinhalte

Methoden und Ansätze zur benutzergerechten Gestaltung. Wichtige Referenzen und der richtige Umgang mit Quasi-Standards von Usability-Konzepten. Grafische Notationen zur Interaktionsmodellierung. Vertiefungswissen wirtschaftlicher Grundprinzipien, Unternehmensformen und Organisationsprinzipien. Erwartungen an nutzerorientierte Innovationen aus Unternehmenssicht. Das Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit. Selbstorganisation unbelebter, belebter und technischer Systeme. Emergente Eigenschaften komplexer Systeme. Nachhaltigkeitsbilanzen und der ökologische Fußabdruck. Grundbegriffe und theoretische Ansätze der Gesellschaftsanalyse. Aktuelle gesellschaftstheoretische Zeitdiagnosen: Von der Erlebnisgesellschaft über die Informations- und Wissensgesellschaft hin zur Mediengesellschaft.

Lehrveranstaltungen im Modul

Usability 2 (2 SWS);
1 aus 3 WP: Designmanagement 2 (2 SWS), Gesellschaftsanalyse (2 SWS), Nachhaltigkeit (2 SWS);
Seminar-/Laborwoche (0 SWS);

Lehrende im Modul

Matthias Peissner;
Carmen Hartmann-Menzel; Prof. Dr. habil. Georg Kneer; Carlo Salerno; N.N.;

Eingangvoraus-
setzungen

Modul 1510, Praktisches Studiensemester;

Lehr- und Lernformen

Vorlesung, Seminar, Übung, Workshop

Leistungsnachweis

Hausarbeit, Protokoll, Präsentation

Unterrichtssprache

deutsch, englisch

Verwendbarkeit

Vorraussetzung für das Modul 1720, Bachelortheorie IG;

Literaturempfehlungen

Hentsch, Norbert u.a.: Innovation durch Design -–Technisches Design in Forschung, Lehre und Praxis. Dresden: Tudpress, 2009.
Cooper, Rachel/Press, Mike: Design Agenda: A Guide to Successful Design Management. New York: Wiley John+Sons, 2005.
Kneer, Georg/Nassehi, Armin/Schroer, Markus (Hg.): Soziologische Gesellschaftsbegriffe. Paderborn: Fink, 2000.
Kneer, Georg/Nassehi, Armin/Schroer, Markus (Hg.): Klassische Gesellschaftsbegriffe der Soziologie. Paderborn: Fink, 2001.
Grundwald, Armin/Kopfmüller, Jürgen: Nachhaltigkeit. Frankfurt/M., New York: Campus, 2006.
Sauer, Thomas: Ökonomie der Nachhaltigkeit: Grundlagen, Indikatoren, Strategien. Marburg: Metropolis, 2008.
Bauman, Henrikke/Tillman, Anne-Marie: The Hitch Hiker's Guide to LCA. An Orientation in Life Cycle Assesment. New York: PPS, 2004.

Export

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe H
    Hochschulbotschafter

    sind Studierende, die die Hochschule auf Veranstaltungen und Messen kompetent und überzeugend vertreten.