KG Modul 2230

Modulcode

2230

Modulname

Grundlagen Raum II

Studiengang

Kommunikationsgestaltung

Modulart

Pflichtmodul

Studienform

Präsenzmodul

Moduldauer

1 Semester

Angebotshäufigkeit

Jedes Semester

Workload Präsenz

90 Stunden

Workload Selbststudium

90 Stunden

ECTS-Credits

6 ECTS-Credits

Modulverantwortlich

Prof. Günther Biste

Email-Kontakt

E-Mail-Adresse

Qualifikationsziele

Die Studierenden besitzen grundlegende Kompetenzen im
räumlichen Gestalten und haben ihr räumliches
Vorstellungsvermögen geschult. Sie haben die Anwendung
raumbildender Prinzipien und deren Über­prüfung im Modell
erprobt. Die Studierenden kennen Grundbegriffe der Raumwirkung
und beherrschen konfigurative Prinzipien wie formale ­Ordnungssysteme,
Proportionslehre, Gliederung und Maßstäblichkeit. ­
Sie besitzen methodische Kenntnisse zum Einsatz dieser Techniken
als ­Entwurfswerkzeug im Gestaltungsprozess und als Medium zur ­
Überprüfung und Präsentation räumlicher Sachverhalte.

Lehrinhalte

Lehrveranstaltungen im Modul

3-dimensionales Gestalten (4 SWS);
Darstellen / Konstruktives Darstellen 2 (2 SWS);

Lehrende im Modul

Prof. Marc Guntow
Prof. Dieter Raffler
M.Dettinger

Eingangvoraus-
setzungen

Lehr- und Lernformen

Übung, Workshop

Leistungsnachweis

Dokumentation, Skizzenbuch

Unterrichtssprache

deutsch/englisch

Verwendbarkeit

Grundlagen Raum III

Literaturempfehlungen

Kurz, Wacker (Hsg.): Körper, Flächen, Schnitte: Ein Bildlexikon für Gestalter". Av Edition 2011
Knauer: Transformation. Grundlagen und Methodik der Gestaltung". Birkhäuser 2007
Gargus: "Ideas of Order - A Formal Approach to Architecture", Kendall Hunt Pub. 1993

Export
Buchstabe M
Master of Arts

Wird nach drei Semestern Aufbaustudium und insgesamt 300 ECTS-Punkten verliehen und schafft die Voraussetzung zur anschließenden Promotion.