KG Modul 2320

Modulcode

2320

Modulname

Grundlagen Entwurf III

Studiengang

Kommunikationsgestaltung

Modulart

Pflichtmodul

Studienform

Präsenzmodul

Moduldauer

1 Semester

Angebotshäufigkeit

Jedes Semester

Workload Präsenz

90 Stunden

Workload Selbststudium

150 Stunden

ECTS-Credits

8 ECTS-Credits

Modulverantwortlich

Prof. Günther Biste

Email-Kontakt

E-Mail-Adresse

Qualifikationsziele

Die Studierenden haben Überblick über grundlegende Methoden der Analyse
und Visualisierung von Sachverhalten und Prozesse und haben das
Grundrepertoire von diagrammatischen Visualisierungsmodellen erprobt.
Sie haben methodische Kenntnisse zur narrativen Strukturierung
thematischer Inhalte (Sachverhalte und Prozesse) und der Entwicklung
transmedialer Konzepte der Informationsgestaltung.
Sie kennen grundlegende Prinzipien zum Entwurf statischer, dynamischer
und interaktiver Informationsarchitekturen und Vermittlungsebenen. Sie sind
in der Lage alternative Konzepte iterativ zu entwerfen, Entwurfsergebnisse
als Simulationsmodelle zu präsentieren, unterschiedliche mediale Konzepte
vergleichend zu bewerten und mediengerecht auszuarbeiten.

Lehrinhalte

Überblick über Geschichte, Begriffe und theoretische Grundlagen von
Informationsgestaltung: ­Prinzipien der kognitiven Informationsverarbeitung
und ­Wissens­organisation in Bezug auf die Visualisierungsmethoden
medialer Kommunikation. Planung und Kriterien mediengerechter Realisierung
von gestalterischen Projekten der didaktischen Wissensvisualisierung für den
Bereich transmedialer Publikation und Ausstellungsgestaltung.
Grundrepertoire diagrammatischer Visualisierungsmodelle: ­Strukturieren­de,
narrative Konzepte der Visualisierung, abbildende und datengrafische ­Modelle
zur Veranschaulichung komplexer Sachverhalte und Prozesse. Mediale
Basikonzepte statischer/dynamischer und interaktiver Formen von Darstellungs-
und Interaktionsformen der Wissens­vermittlung.

Lehrveranstaltungen im Modul

Visualisierungsmodelle der Wissensorganisation (4 SWS);
Interaktive Gestaltung (2 SWS);

Lehrende im Modul

Prof. Günther Biste
Prof. Andreas Teufel

Eingangvoraus-
setzungen

Lehr- und Lernformen

Vorlesung, Projektarbeit, Gruppenarbeit

Leistungsnachweis

Projektarbeit, Präsentation, Dokumentation

Unterrichtssprache

deutsch

Verwendbarkeit

Literaturempfehlungen

Bertin, Jacques: Grafische Semiologie. Berlin: Walter de Gruyter 1974
Tufte, Edward: Visual Display of Quantitative Information. Graphics Press 1983
Colin Ware: Information Visualization. Morgan Kaufmann 2004
Bonsiepe, Gui: Interface - Design neu begreifen. Mannheim: Bollmann 1996
Khazaeli, Cyrus: Systemisches Design. Reinbeck bei HAmburg: Rowohlt 2005
Bolter: Windows and Mirrors, MIT Press 2003
Moggridge: Designing Interactions, MIT Press 2007

Export

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe H
    Hochschulbotschafter

    sind Studierende, die die Hochschule auf Veranstaltungen und Messen kompetent und überzeugend vertreten.