• International
  • Dozentenmobilität
Seite merken

Dozentenmobilität

Erasmus+ Dozentenmobilität

Das Programm Erasmus+ bietet die Möglichkeit, Gastdozenturen an europäischen Partnerhochschulen, die eine gültige Erasmus Charta für Hochschulen (ECHE) besitzen, zu fördern. Gastdozenten sollen durch ihren Aufenthalt die europäische Dimension der Gasthochschule stärken, deren Lehrangebot ergänzen und ihr Fachwissen Studierenden vermitteln, die nicht im Ausland studieren wollen oder können.
Nach Möglichkeit sollte dabei die Entwicklung gemeinsamer Studienprogramme der Partnerhochschulen ebenso wie der Austausch von Lehrinhalten und -methoden eine Rolle spielen.
Auch Personal aus ausländischen Unternehmen und Organisationen kann zu Lehrzwecken an deutsche Hochschulen eingeladen werden.
Personalmobilität muss in einem Programmland stattfinden, welches nicht das Land der entsendenden Hochschule (ausgenommen Incoming-Mobilität, s. u.) und nicht das Haupt-wohnsitzland der betreffenden Person ist.
Zu Lehrzwecken darf Hochschulpersonal einer deutschen Hochschule mit ECHE an eine aufnehmende Hochschule mit ECHE gefördert (Outgoing-Mobilität) werden sowie Personal einer sonstigen in einem anderen Programmland ansässigen Einrichtung (Incoming-Mobilität ), die auf dem Arbeitsmarkt oder in den Bereichen allgemeiner und beruflicher Bildung oder Jugend tätig ist zu Lehrzwecken an eine deutsche Hochschule mit ECHE.

Lehraufenthalte innerhalb Europas dauern zwischen zwei Tagen und zwei Monaten (jeweils ohne Reisezeiten); das Unterrichtspensum liegt bei mindestens acht Stunden je Aufenthalt bzw. je angefangene Woche.

Folgender Personenkreis kann gefördert werden:
• Professoren und Dozenten mit vertraglichem Verhältnis zur Hochschule
• Dozenten ohne Dotierung
• Lehrbeauftrage mit Werkverträgen
• Emeritierte Professoren und pensionierte Lehrende
• Wissenschaftliche Mitarbeiter
• Unternehmenspersonal

Ablauf und Bedingungen

Die folgenden Dokumente müssen unbedingt eingereicht werden:
- Grant Agreement
- Reiseantrag

- Teaching agreement (Mobilitätsvereinbarung zu Lehrzwecken)
- Bestätigung der Gasthochschule
- Online Bericht (durch das Mobility Tool)
- Erfahrungsbericht
- Reisekostenabrechnung

Informationen zur Förderung

Kontakt

Prof. Ulrich Schendzielorz, Lehrbeauftragter für Internationales
E-Mail-Adresse
Telefon 07171 | 602631

Claire Garnier, ERASMUS-Koordinatorin
E-Mail-Adresse
Telefon 07171 | 602633

Petra Fütterling, Studierendensekretariat
E-Mail-Adresse
Telefon 07171 | 602605

Export

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe G
    Gmünder Modell

    umschreibt die Verknüpfung von gestalterischen Grundlagen, wissenschaftsbasiertem Lernen und Arbeiten, Methodenkompetenz, fundiertem Fachwissen und themenrelevanter Projektarbeit, die für ein hohes Maß von beruflichem Erfolg unserer Absolventinnen[…]