Rückblick - So war der Design Campus 2013


Theoretische Einführungen in das Fachgebiet Design, Diskussionen um Zukunftsversionen, Zeichnen und Typographie-Workshop, Konzeption und Gestaltung eigener Projekte mit anschließender Präsentation vor den Lehrenden und Kommilitonen, gemeinsames Essen in der Mensa und der ständige Austausch mit gleichgesinnten Designinteressierten – so kann also ein Studium der Gestaltung an der HfG Schwäbisch Gmünd aussehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Design Campus haben in der vergangenen Woche in ein Studium an der HfG hinein geschnuppert. Es war eine spannende Woche mit abwechslungsreichem Programm.

Nach einer Einführung von Prof. Michael Götte in das Studienprogramm der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd wählten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Design Campus ihre Workshops für die kommenden Tage und besichtigten die Werkstätten der HfG. Am Dienstag und Donnerstag arbeiteten die Probe-Studierenden in Projektgruppe zu verschiedenen Themen: Gemeinsam mit Prof. Susanne Schade und Andrea Augsten entwarfen sie Zukunftsversionen für den Alltag im Jahr 2030. Angelika Mauerer übte mit ihnen „bewusstes Sehen“ im Workshop Zeichnen. Weitere Einführungen in gestalterische Grundlagen erhielt der neugierige Nachwuchs in den Workshops Rendering bei Alexander Ott und Typographie bei Viktoriya Oskolkova. Um die Konzeption von Websites, Apps und Social Media drehte sich der Workshop von Carmen Hartmann-Menzel.
Der Gemeinsame Ausflug am Mittwoch zum ZKM in Karlsruhe bot spezifische Einblicke sowohl in das Ausstellungs- als auch das Gamedesign. Am Freitag wurden die Ergebnisse der Workshops präsentiert und Studentinnen und Studenten der HfG zeigten den Design Campus Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Abschluss- und Semesterarbeiten. In der ganzen Woche nutzen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit für Fragen an Lehrende und Studierende der HfG rund um ein Studium der Produkt-, Interaktions- oder Kommunikationsgestaltung.

Der HfG Design Campus erfreut sich seit Jahren als Angebot zur beruflichen Orientierung in Richtung Gestaltungsstudium großer Beliebtheit. Auch im kommenden Sommer können sich interessierte Schülerinnen und Schüler zum Design Campus anmelden und eine Woche Design auf Probe studieren. Informationen zum Design Campus 2014 werden rechtzeitig auf der Website bekannt gegeben.

Buchstabe N
Nachhaltigkeit

Die Hochschule tritt für wirtschaftliche, ökologische und soziale Nachhaltigkeit in ihren Lehrprogrammen ein, um ihrer Verantwortung zum schonenden Umgang mit lebensnotwendigen Ressourcen gerecht.