Alumni der HfG erhalten A'Design Award


Die drei Preisträger bei der Verleihung des If Awards 2015.

Die Produktgestalter Michelle Gerullis, Li Shao und Julia Regnath haben für ihre Arbeit „neo2“ den A‘Design Award in Bronze erhalten

Die drei Preisträger und HfG Alumni Michelle Gerullis, Li Shao, Julia Regnath führten Zielgruppen- und Emotionsanalysen durch, um einen kleinen, leichten Sauerstoffkonzentrator "neo2" für chronisch Lungenkranke entwickeln zu können, der den Patienten die Nutzung möglichst angenehm gestaltet. Das Projekt entstand als Projektarbeit im dritten Semester der Produktgestalter im Kurs von Oliver Saiz.

neo₂ wurde in der Kategorie „Scientific Instruments, Medical Devices and Research Equipment Design“ ausgezeichnet. Das Produkt wird mit ansteckbaren Akkus betrieben und kann auf der Ladestation wieder aufgeladen werden. Benötigt der Patient mehr Leistung, fügt er einfach zusätzliche Akkus hinzu. Durch die abnehmbare Fernbedienung kann die Sauerstoffzufuhr ohne Probleme geregelt werden, auch wenn "neo2" im Rucksack transportiert wird oder auf dem Nachttisch steht. Der Nutzer bleibt unabhängig und mobil.

Der A Design Award ist der weltgrößte Design-Wettbewerb, der jährlich in 110 Kategorien ausgetragen wird. Dieses Jahr wurden mehr als 35.000 Design-Projekte aus 180 Nationen eingereicht. Eine 173-köpfige internationale Jury vergab die Preise des A‘Design Awards & Competition. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf Äußerlichkeiten, sondern insbesondere auf Innovation, Funktionalität und Technologie.

Mehr zum Projekt

Buchstabe A
Akkreditierung

Alle Bachelor- und Masterstudiengänge der Hochschule sind akkreditiert. Damit ist die hohe Qualität von Studium und Lehre gesichert.