Dirk Anders M.A.

Dirk Anders wurde 1989 in Albstadt Ebingen geboren und begann die kreative Laufbahn mit künstlerischen Ambitionen, die sich jedoch nie in einer erfolgreichen Karriere in diesem Berufszweig manifestieren konnten. Zu den bekanntesten Werken dieser Epoche gehören diverse Aquarell-, Kreide- und Ölmalereien die heute noch die Wohnzimmer so mancher Anverwandten zieren, wohl weniger des künstlerischen als des emotionalen Werts wegen. Den kreativen Künsten jedoch bereits in jungen Jahren auf Ewigkeit verfallen, zog er nach Bad Saulgau und übte sich in Fotografie und Medientechnik, führte seine Laufbahn als Mediengestalter für das gedruckte Wort und Bild in Ulm fort und fand schließlich den Weg in die HfG und widmete sich dem Studium der Interaktionsgestaltung und später der Strategischen Gestaltung. Seine Masterarbeit hatte das Thema „context – interdisciplinary exchange“. Mutig und mit neuem Wissen gewappnet zog er 2015 aus nach Baden, um am Hofe der CAS Software AG in Karlsruhe seine Künste zum Besten zu geben. Heute ist er Mitglied der Geschäftsleitung CAS UXD - eine SmartCompany der CAS Software AG.

Der Master an der HfG knüpft nahtlos an die vorausgegangene Designausbildung an und bezieht als einer der wenigen die Bereiche Forschung und Management ein, in denen dann theoretisches Wissen und die praktische Anwendung auf den Designkontext vermittelt werden. Und um ehrlich zu sein, ein wenig Bequemlichkeit hat vermutlich auch mitgespielt. Man bleibt gerne an einem Ort, an dem man sich ein soziales Netzwerk aufgebaut hat, der zum Lernen inspiriert und an dem man sich wohlfühlt."

Welche Schwerpunkte hattest Du im Studium gewählt?
Die unternehmerischen Seiten der Designarbeit, Projektmanagement, Produkt- und Designstrategie, sowie die Übertragbarkeit von Design Thinking und Design Methoden auf andere Bereiche.

An welchen Tag im Masterstudium erinnerst Du Dich immer gerne zurück?
Genaugenommen an zwei Ereignisse. Natürlich die Abschlusspräsentation und das Seminar zu Kommunikation und Personalführung.

An welchem Projekt arbeitest Du gerade?
"Ein Gentleman genießt und schweigt."
Zu viele Projekte, um sie alle zu nennen und zu wenige, über die man offen reden darf. Aber allesamt innovative Softwareprojekte aus Bereichen wie CRM, Automotive, Education, ...

Wie ging es nach Deinem Abschluss weiter?
Durch meine Werkstudentenstelle als Projektmanager bei der CAS Software AG ging es direkt an dieser Stelle weiter.

Wo warst Du an der HfG am liebsten?
Im Medienlabor, damals noch im Gmünd-Tech

Welchen Rat gibst Du den jetzigen MasterstudentInnen?
Die Zeit im Studium auf Dinge verwenden, die man gerne tut, die man langfristig machen will und für die man auch ein gewisses Talent besitzt.

Was würdest Du heute als StudentIn anders machen?
Nichts, da alles, was sich ergeben hat, gut war

Welche Vorteile hast Du durch den Master?
Neben den besseren Einstiegsmöglichkeiten im Beruf besonders ein erweiterter Blick auf Design. Sprich Designtätigkeiten besser im unternehmerischen Umfeld platzieren zu können, in Prozesse einzugliedern und gemäß der Möglichkeiten einsetzen zu können.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag aus?
Ich organisiere die Arbeit unseres Teams, habe jede Menge Abstimmungen zu laufenden Projekten, betreibe Kunden- und Projektakquise, koordiniere Aufgaben zusammen mit anderen Teams; wie der Entwicklung; und kümmere mich um die Planung und Abrechnung der Kapazitäten unserer Abteilung.

Export
Buchstabe E
Events / Festveranstaltungen

finden regelmäßig statt. Aktuelle Termine und Informationen unter Termine und Events.