Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd begrüßt 91 Erstsemester


Rektor Ralf Dringenberg begrüßt die Erstsemester an der HfG. Foto: Rasih Bayölken

Am Montag, 12. März, fand um 9 Uhr die traditionelle Begrüßung der Erstsemester an der HfG Schwäbisch Gmünd statt.

Insgesamt beginnen 91 angehende Gestalter ihr Studium an der Hochschule, davon 23 im Studiengang Interaktionsgestaltung, zehn im Studiengang Internet der Dinge, 23 im Studiengang Kommunikationsgestaltung, 19 im Studiengang Produktgestaltung und 16 im Masterstudiengang Strategische Gestaltung.

Der Rektor der Hochschule, Professor Ralf Dringenberg, legte in seiner Begrüßung den Schwerpunkt auf die gesellschaftliche und politische Verantwortung der angehenden Gestalter. Er führte aus, was das Gestaltungsstudium an der HfG charakterisiert, bei dem der Mensch im Mittelpunkt aller Betrachtungen und Entscheidungen steht und welche Rolle Gestalter bei der Moderation von politischen und gesellschaftlichen Diskursen in Zukunft haben werden. Diese Fähigkeiten sind beispielsweise bei Innovationsprozessen in Unternehmen gefragt, was auch die sehr guten Berufsaussichten der Absolventen der HfG ausmacht.

Auch der Oberbürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd, Richard Arnold, hieß die Erstsemester willkommen und unterstrich, dass die Studierenden der Hochschule die Stadt seit Jahren erheblich mitgestalten und beeinflussen. Er freue sich, wenn sich die neuen HfGler wie ihre Vorgänger auf die Stadt einlassen und aktiv das Leben mitgestalten – insbesondere im Hinblick auf die Remstal Gartenschau 2019.

Im Sommersemester studieren ebenfalls 21 internationale Gaststudenten an der Hochschule. Die jungen Männer und Frauen kommen von 13 Partnerhochschulen unter anderem aus Korea, Israel, Jordanien, Polen, Spanien oder Neuseeland. Von ihnen haben sich 14 Studierende an der HfG für Produktgestaltung, fünf Personen für Kommunikationsgestaltung und zwei für Interaktionsgestaltung eingeschrieben.

Erstsemesterbegrüßung Sommersemester 2018 HfG
Erstsemesterbegrüßung Akademische Mitarbeiter HfG
Buchstabe M
Medienlabor

Umfeld zum Erproben und Erforschen neuer Technologien und Anwendungsbereiche im Bereich Augmented Reality, Virtual Reality und Physical Computing.