Programmpauschale

Die Programm- oder Projektpauschale ist ein pauschaler finanzieller Zuschlag, der zur Deckung der von Forschungsprojekten verursachten indirekten Ausgaben verwendet und von Förderorganisationen wie DFG oder BMBF gezahlt wird. In Deutschland decken öffentlich finanzierte Drittmittelprojekte in der Regel nur die projektbezogenen Ausgaben für Personal und Sachmittel. Forschungsprojekte verursachen den Hochschulen aber auch indirekte Ausgaben für die Infrastruktur (z.B. Raum-, Abnutzungs-, Software-, Energie-, Geräte- und Materialkosten, Literatur und -datenbanken) und für Personal außerhalb der Projekte (z.B. Verwaltung, Bibliothek).

Export
Buchstabe M
Mappenberatung

findet jeweils zu Semesterbeginn im März / April sowie im Oktober statt. Teilnehmen können alle interessierten Studienbewerber. Die aktuellen Termine stehen unter Termine und Mappenberatung .