thangs

Eine Smartphone-Applikation, mit der das Ver- und Entleihen von materiellen Gütern im eigenen Bekanntenkreis vereinfacht wird. Hierdurch können Ressourcen eingespart werden, da jedes verleihbare Produkt nicht zusätzlich produziert werden muss.
Abschlussarbeit von
Samuel Nau
David Paul
Sammy Schuckert

Betreuer
Prof. Jens Döring
Prof. Hartmut Bohnacker

„thangs“ ist eine Smartphone-Applikation, die den gesamten Leihprozess begleitet. Mit der Applikation kann der Nutzer auf einfache und schnelle Weise bei seinen Smartphone-Kontakten nachfragen, ob sie das gesuchte Produkt besitzen und es ihm ausleihen würden. Durch den Zugang zu dieser alternativen Konsumform werden Ressourcen eingespart, da jedes verleihbare Produkt nicht zusätzlich produziert werden muss.

„thangs“ synchronisiert das Telefonbuch des Nutzers. Dadurch hat der Nutzer direkt nach der Anmeldung die Möglichkeit, die Applikation zu nutzen, ohne erst Kontakte hinzufügen zu müssen. Da der Nutzer seine Kontakte bereits kennt, ist gleichzeitig auch die Grundvoraussetzung für den gemeinschaftlichen Konsum gegeben – es ist bereits ein gewisses Grundvertrauen vorhanden. Des Weiteren kann davon ausgegangen werden, dass sich der Großteil der Kontakte in erreichbarer Nähe befindet und dadurch der Austausch von Produkten problemlos möglich ist.

Der Fokus der Applikation liegt auf der Suche, durch die eine gezielte Anfrage nach einem benötigten Gegenstand an die Kontakte geschickt werden kann. Anschließend können die angefragten Personen ganz einfach mit einem „Ja“ oder „Nein“ signalisieren, ob sie den Gegenstand haben und ob sie bereit sind ihn zu verleihen. Nach der Kommunikation über den integrierten Chat und der Übergabe des Gegenstands, kann dieser bei beiden Personen auf die Leihliste gesetzt werden. Diese Liste hilft den Nutzern den Überblick über verliehene und entliehene Gegenstände zu behalten. Die Gegenstände können entweder manuell oder mit der Funktion „thangs it!“ hinzugefügt werden, bei der durch das An­ei­n­an­der­sto­ßen der Smartphones beider Personen der Gegenstand automatisch in die jeweilige Leihliste hinzugefügt wird. Für engagierte Nutzer bietet die Applikation außerdem die Möglichkeit, Produkte einzustellen. Somit können die persönlichen Kontakte schon bei der Suche sehen, welche Produkte vorhanden sind und wer gewillt ist diese, unter Vorbehalt, zu verleihen.

Export

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe S
    Studierendenwohnheim

    Befindet sich in Schwäbisch Gmünd, Neißestraße 20. Auskunft und Anmeldung beim Studierendenwerk Ulm, Anstalt des öffentlichen Rechts, James-Franck-Ring 8, 89081 Ulm, Telefon 0731 50238.46, www.studierendenwerk-ulm.de