Die HfG trauert um ihren Gründungsrektor Prof. Karl Dittert


Gründungsrektor der HfG Prof. Karl Dittert

Die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd trauert um ihren Wegbereiter und verdienstvollen Freund Professor Karl Dittert. Der renommierte Gestalter und Gründungsrektor der HfG Schwäbisch Gmünd ist am 30. Oktober im Alter von 98 Jahren verstorben.

Mit Professor Karl Dittert geht ein herausragender Designer und Hochschullehrer, ein außergewöhnlich engagierter Rektor und Kollege und ein herzlicher und kluger Mensch von uns, der maßgeblich an der Entwicklung der Hochschule zu einer international angesehenen Designinstitution beteiligt war. Er war nicht nur stilprägend und richtungsweisend für die Gestaltung industrieller Produkte und Silberwaren, sondern auch für die Ausbildung der Lehre im Laufe seiner 30-jährigen Zeit an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd.

Karl Dittert kommt 1946 als Student an die heutige HfG, lehrt ab 1949 als Dozent und wird 1961 zum Professor ernannt. Anfang der 1970iger Jahre meistert Prof. Karl Dittert als Rektor mit seiner klugen Berufungspolitik die schwierige Aufgabe, die zuvor eher künstlerisch ausgerichtete Institution zur akademisch geprägten Fachhochschule zu wandeln. Wie kein Zweiter prägte er das Profil der Hochschule durch seinen eigenen gestalterischen Anspruch. In der Tradition des Bauhaus stehend verstand er Gestaltung als stets bedarfsgerechtes Design, wobei Gestaltung untrennbar von guter Funktion und hoher Qualität ist. Auf diesem Verständnis basiert bis heute das Gmünder Modell.

Als leidenschaftlicher Gestalter mit geistreichen Ideen und mutigem Vorgehen setzte er sich für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Etablierung des Industriedesigns ein. Er trug großen Anteil an der Einführung des Produktdesigns als Disziplin in der Hochschulausbildung. Bis ins hohe Alter arbeitete Prof. Karl Dittert mit Herzblut als Gestalter und erhielt für sein Werk zahlreiche nationale und internationale Auszeichnung. Mit seiner fachlichen Kompetenz, seiner Besonnenheit und seiner kontaktfreudigen Art bereicherte er als aktives Mitglied verschiedene Berufsverbände, Vereine und Stiftungen wie dem Rat für Formgebung oder dem Deutschen Werkbund e.V. und war Gründungsmitglied des Verbands Deutscher Industrie Designer e.V. Mit stetem Blick nach vorne und keiner Angst vor Veränderungen war Prof. Karl Dittert als Industriedesigner ein Impulsgeber, der Designmaßstäbe für die gesamte Branche setzte.

Im Jahr 2009 würdigte die Hochschule durch die Ausstellung „aufgedeckt!“, die das gestalterische Werk Karl Ditterts in Schwäbisch Gmünd und in Stuttgart zeigte, die Lebensleistung ihres Gründungsrektors. Als besondere Ehrung für sein Engagement für die Stadt und die Hochschule erhielt Prof. Karl Dittert ein Jahr später - anlässlich seines 95. Geburtstages - die Bürgermedaille der Stadt Schwäbisch Gmünd. Sein verantwortungsvolles Wirken und sein unermüdlicher Einsatz ist ein Vorbild für Viele.

Die Hochschule für Gestaltung verliert mit ihm einen prägenden akademischen Mentor und einen loyalen Freund, einen großen Designer und einen Menschen, dessen Vermächtnis uns verpflichtet.

Wir werden Prof. Karl Dittert stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Buchstabe S
Semesterausstellung

Offizielle Tage der offenen Tür der Hochschule, finden zweimal jährlich zum Semesterschluss Mitte Februar und Mitte Juli statt, immer jeweils freitags und samstags. Öffentliche Präsentation der Abschlussarbeiten der Bachelor- und Masterstudiengä[…]