• .....
  • Siza System - Inaktivierung von Viren in Muttermilch

Siza System - Inaktivierung von Viren in Muttermilch

Siza System - Inaktivierung von Viren in Muttermilch

Eine Produktfamilie zur Inaktivierung von Viren in Muttermilch durch Pasteurisierung, welche im Besonderen auf die Nutzung in ressourcenarmen Regionen ausgelegt ist. Die verschiedenen Konfigurationen One, Plus und Pro sind jeweils für Privathaushalte, Muttermilchbanken und Frühgeborenenstationen ausgelegt.

Abschlussarbeit von:
Jonas Knödler
Stephan Thiemt

Betreuer:
Prof. Dr. Susanne Schade
Prof. Dr. Jürgen Held

Ein Kernelement wird in drei unterschiedlichen Ausführungen genutzt, um die aktuelle Temperatur im Pasteurisierungsvorgang zu überwachen. Die verschiedenen Konfigurationen One, Plus und Pro sind jeweils für Privathaushalte, Muttermilchbanken und Frühgeborenenstationen ausgelegt. Je nach Einsatzgebiet beinhalten sie beispielsweise zusätz-liche Flaschen, Haltevorrichtungen oder ein Gerät zur raschen Wärmebehandlung einzelner Portionen.
Da der Nutzer durch den Prozess geführt wird und stets Feedback erhält, ermöglicht das System auch ungeschulten Menschen, die Pasteurisierung sicher und komfortabel durchzuführen. Milchbanken können mit Hilfe der Smartphone-App den Prozess dokumentieren und somit potenzielle Fehler ana-lysieren und beheben.
Durch eine breite Anwendung der Pasteurisierung von Muttermilch ließen sich circa zwei Millionen neue Virusinfektionen Frühgeborener pro Jahr in Entwicklungsländern vermeiden.

Export
Buchstabe D
Dokumentation

zeigt den Werdegang eines Projekts und muss von allen Studierenden ergänzend zur praktischen Projektarbeit erstellt werden.