Abschreibung

Abschreibungen stellen den „Werteverzehr“ bzw. die Abnutzung eines Vermögensgegenstandes im Rechnungswesen dar. Die Anschaffungskosten des Gegenstandes werden auf die Jahre der Nutzung verteilt. Im Rahmen von Drittmittelanträgen ist unter Umständen Folgendes zu berücksichtigen: Wenn die Förderdauer des Projektes die Abschreibungsdauer eines anzuschaffenden Gegenstandes unterschreitet, wird der Gegenstand nur anteilig für die Projektlaufzeit finanziert. Beispielsweise wird bei einer dreijährigen Laufzeit eine mobile Fräsmaschine mit einer „betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer“ von 8 Jahren nur zu 3/8 finanziert. In diesem Zusammenhang ist zu klären, wie die restliche Finanzierung erfolgen kann. Abschreibungssätze sind in AfA-Tabellen (Abschreibungstabellen für allgemein verwendbare Anlagegüter) des Bundesfinanzministeriums ausgewiesen, Sie finden sie hier.

Export
Buchstabe A
Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

kümmern sich im Rahmen des Auftrags der Hochschule um Aufgaben aus Lehre und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung. Sie sind entweder Studiengängen oder besonderen Tätigkeitsbereichen zugeordnet wie beispielsweise dem Qualitätsmanagement.