HfG-Alumni gewinnt Young Desi­gner of the Year Award 2020

Valentin Weigand Plato exterior aft YDOY winner
Copy­right Valentin Weigand (Bild: Valentin Weigand)

Valentin Weigand konnte mit seinem Konzept Plato“ über­zeugen und gewinnt den Nach­wuchs­preis von Boat Inter­na­tional. Der HfG-Alumni studierte Produkt­ge­stal­tung an der HfG Schwä­bisch Gmünd und absol­viert momentan seinen Master am L’école natio­nale supé­ri­eure d’ar­chi­tec­ture (ENSA) in Nantes, Frankreich. 

Sein Studium an der HfG hat ihn maßgeb­lich für seine eigenen Projekte geprägt, so verrät er: Das Studium an der HfG ermög­licht eine sehr neutrale Heran­ge­hens­weise an den Design­pro­zess und erlaubt die Dinge auf ihre Funk­tion und ihren Zweck hin zu analysieren.“

Der Award bot den Teil­neh­menden die Gele­gen­heit, ihr Konzept einem inter­na­tio­nalen Publikum von Designer*innen und Branchenführer*innen vorzu­stellen. Die Aufgabe bestand darin, ein Konzept für eine umge­rüs­tete, kürz­lich erwor­bene Yacht zu entwerfen. Wie kann eine Yacht von der Innen­ein­rich­tung bis zum äußeren Erschei­nungs­bild umge­staltet werden? 

Inspi­riert durch den grie­chi­schen Philo­so­phen Plato designte Weigand eine Yacht, die die inter­na­tio­nale Jury über­zeugte. Das Ziel des Studie­renden mit seinem Design war es, dieje­nigen zu inspi­rieren, die einen stetigen Dialog mit ihrer Umge­bung führen möchten. Die Yacht bietet beispiels­weise einen viel­seitig erleb­baren Winter­garten, der sich vor einem Wein­keller und einer Kunst­ga­lerie befindet. Darüber hinaus bietet die Yacht einen Wechsel zwischen geis­tiger Inspi­ra­tion und Frei­zeit­leben. Dies wird in Berei­chen wie dem Beach Club mit Spa und Fitness­raum deut­lich. Plato bietet damit viel für das körper­liche und geis­tige Wohl­be­finden und ermu­tigt Reisende, die Schön­heit zu erkennen, zu schätzen und zu bewahren“ so Weigand. 

Für ihn beginnt nun ab September ein drei­mo­na­tiges Design Prak­tikum beim renom­mierten Yacht­bauer Oceanco in Monaco. Pläne danach gibt es auch schon: Ich möchte gerne noch Inte­rior Design“ im Master in Mailand studieren, um letzt­end­lich das komplexe Zusam­men­spiel aus naval archi­tec­ture, exte­rior styling und Innenarchitektur/​Design zu perfektionieren.“

Copy­right Rende­rings: Valentin Weigand