• Aktuell
  • Nachrichten
  • 01.10.2018 Wintersemester 2018/2019 hat an der ...

Wintersemester 2018/2019 hat an der HfG Schwäbisch Gmünd begonnen


Die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd begrüßt am Montag, den 1. Oktober 136 Erstsemester in den Studiengängen Produktgestaltung, Kommunikationsgestaltung, Interaktionsgestaltung, Internet der Dinge und Strategische Gestaltung.

Begrüßt wurden die neuen Studierenden zunächst durch den Oberbürgermeister der Stadt, Richard Arnold. Er sprach davon, dass sich die neuen Studierenden ebenso auf die Stadt einlassen sollen, wie die Generationen davor. In der Vergangenheit profitierte die Stadt stark von der HfG, wie bei der Unterführung am Bahnhof, die HfG Studierende gestaltet haben, oder beim Gründerzentrum in:it, das kürzlich eröffnet wurde. Er lobte die Kooperation zwischen der Stadt und der Hochschule und gab einen Ausblick auf die Landesgartenschau 2019, bei der auch die HfG mit drei Projekten vertreten sein wird.
Der Rektor der Hochschule, Ralf Dringenberg, führte anschließend bei seiner Begrüßung in die Grundhaltung der Institution ein, bei der die ästhetische Wahrheit nicht an der ersten Stelle steht, sondern sich alles um die Kernfrage dreht, wem ein neues Produkt oder ein neuer Service nützt.
Insgesamt studieren an der HfG derzeit rund 700 Studierende. Im Wintersemester sind 18 Studierende aus zehn Ländern als international Studierende an der HfG zu Gast. Erstmals sind Studierende aus Indien an die HfG gereist.

Buchstabe B
Buddies

betreuen die internationalen Studierenden bei der Studienorientierung und Eingewöhnung in den Studienbetrieb, helfen beispielsweise auch bei allen Fragen der Wohnungssuche oder auf Ämtern.