• Aktuell
  • Nachrichten
  • 08.03.2019 Mit Design Grenzen überwinden!

Mit Design Grenzen überwinden!


In dieser Woche starteten 32 Studierende aus sechzehn Nationen in ihr Auslandssemester an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd.
Die internationalen Gäste stammen unter anderem aus Australien, Finnland, Indien, Norwegen, Polen, Spanien und Südkorea. Mit rund 18.500 km hat aber eine Studierende aus Neuseeland die längste Anreise auf sich genommen. Besonders viele Studierende kommen in diesem Sommersemester aus Costa Rica, Großbritannien und Israel. Erasmus+ heißt das EU-Bildungsprogramm, das Studierende aus Europa und Israel durch ein Stipendium fördert.

Für einen guten Start in Schwäbisch Gmünd sorgt in der welcome week ein intensiver Deutschkurs. Daneben erwartet die Teilnehmer unter anderem ein Stadtspaziergang mit Tipps zu kulturellen und kulinarischen Gepflogenheiten, der Besuch des Gmünder Faschingsumzugs, sowie des Mercedes-Benz-Museums in Stuttgart. In der nächsten Woche beginnt dann das Sommersemester mit regulären Lehrveranstaltungen.

Die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd unterhält Partnerschaften zu über fünfzig Hochschulen im europäischen und außereuropäischen Ausland und ermöglicht so Studierenden und Lehrenden die Teilnahme an Austauschprogrammen. Mit Vorträgen, Exkursionen und Workshops begeistern außerdem jedes Sommersemester internationale Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie die Studierenden der HfG Schwäbisch Gmünd bei der Internationalen Seminarwoche. In diesem Semester findet diese vom 6. bis 10. Mai 2019 statt.

Export
Buchstabe S
Spinde

sind ausreichend vorhanden. Spindschlüssel werden gegen eine Pfandgebühr vom Hausmeister ausgegeben.