LC 2025 MR Concept

LC 2025 MR Concept

Was wäre, wenn Maschinen technische Ausfälle frühzeitig mitteilen könnten?
Das entwickelte Mixed Reality-System assistiert Labortechnikern bei Wartungsarbeiten von Laborgeräten.

Bachelorthesis von
Maximilian Schneider

Betreuer:
Professor Gabriele N. Reichert
Professor Sigmar Willnauer

In analytischen Laobren sind ungeplante Ausfälle und anschließende Reparaturen von Messinstrumenten eine der größten Herausforderungen.

Was wäre, wenn Maschinen technische Ausfälle im Voraus erkennen und ihre Diagnosen frühzeitig mitteilen könnten? Die Bachelorarbeit LC 2025 MR Concept gibt einen Ausblick, wie intelligente Mixed Reality-Systeme in naher Zukunft Labortechnikern bei vorausschauenden Wartungsarbeiten von Laborgeräten assistierend zur Seite stehen.

Die Technologie Mixed Reality ermöglicht es, Maschinenkomponenten zu erkennen, zu lokalisieren und dem Nutzer über eine computergestützte Brille weiter zu informieren.

Ein Kontrollprogramm erfasst Maschinendaten und wertet dieses aus, sodass die Fehlfunktion einer Maschine präventiv behandelt werden kann. Bei einer Fehlfunktion kann eine Wartung, assistiert durch eine Mixed Reality-Brille, vom eignen Laborpersonal ausgeführt werden. Die Einführung eines solchen Systems vermindert ungeplante Maschinenausfälle, verringert den unnötigen Verbrauch von Ersatzteilen und fördert das technische Verständnis von Labortechnikern.

Die neuartige Gestaltung des Messinstruments (Flüssigkeitschromatographen) basiert auf Erkenntnissen und Anforderungen aktueller Entwicklungen im Technologie-Bereich Mixed Reality. Das zukunftsorientierte Designkonzept zeigt neue Möglichkeiten der Nutzerinteraktionen auf, welche der Erleichterung von Wartungsarbeiten komplexer Maschinen dienen.

Export
Buchstabe S
Schlüssel / Transponder

Für bestimmte Räume der Hochschule erforderlich und beim Hausmeister erhältlich.