Prof. Ralf Dringenberg

Berufung 2007 zum Professor für Grundlagen der zweidimensionalen Gestaltung.
Seit September 2015 Rektor der HfG Schwäbisch Gmünd.

Nach dem Studium der Visuellen Kommunikation an der HfG Schwäbisch Gmünd war er ab 1988 als selbständiger Gestalter im Bereich Mediengestaltung und Medienentwicklung tätig. Zunächst mit Schwerpunkten in der Unternehmenskommunikation, Online- und Offline-Präsentationen sowie der Ausstellungsgestaltung entwickelte er ab 1995 als geschäftsführender Gesellschafter der streamdesign GmbH, mit bis zu fünfzig Mitarbeitern, Online-Anwendungen. Ab 2001 gestaltete er Systeme zur Visualisierungen von Audio-Events in dynamischen Medien und ist Patentinhaber. Ab 1999 übernahm Dringenberg an verschiedenen Hochschulen und Akademien Lehraufträge für Gestaltungsgrundlagen und interaktive Gestaltung. Zunächst 2003 an die Hochschule Mainz zum Professor für Grundlagen der Gestaltung im Mediendesign berufen, kehrte er 2007 an die HfG Schwäbisch Gmünd zurück. Nach Übernahme verschiedener Ämtern und Funktionen wie der Studiengangsleitung und der stellvertretenden Leitung des Instituts für Mediengestaltung in Mainz und der langjährigen Studiengangsleitung der Kommunikationsgestaltung in Schwäbisch Gmünd, begleitet von Mitgliedschaften in verschiedenen Gremien, Akkreditierungskommissionen und Gründungssenaten ist Prof. Dringenberg heute Rektor der HfG. In dieser Funktion betont er die Verantwortung der jungen Generation in ihrer kritischen Auseinandersetzung mit den Problemstellungen der Zivilgesellschaft. Motivation und Antrieb seines gestalterischen Wirkens ist dabei die Erkenntnis, dass das Verhalten von Menschen entscheidend davon abhängt, wie sie sich entwickeln und einbringen können