Progressive Elektrowerkzeuge

Progressive Elektrowerkzeuge- Methodik zur Prozessoptimierung im Tischlerhandwerk



Bachelorthesis von

Die Bachelorarbeit setzt sich mit Holzverarbeitung auseinander, insbesondere mit der Vereinfachung der notwendigen Set-Up Prozesse bei der Verwendung einer Oberfräse.

Bachelorthesis von
Michael Schoeninger

Betreuer:
Professor Franz Biggel
Professor Sigmar Willnauer

Während standardmäßig Schraubzwingen und Kanthölzer verwendet werden, ersetzt die Bachelorarbeit diese diese durch ein Unterdrucksystem in Verbindung mit einem einzigartigen Gleitlager. Das Unterdrucksystem wird von Teilen der Abluft der Staubabsaugung gespeist und mündet auf der Unterseite des Elektrowerkzeugs um das Gerät am Werkstück zu fixieren. Bei der Verwendung eines handelsüblichen Staubsaugers können so bis zu 300N Ansaugkraft herrschen. Das Gleitlager hingegen besteht aus drei Schienen welche ineinander gelagert sind und ein viertes Element tragen, die Maschine. Die Schienen lassen sich so auseinanderziehen, dass sie annähernd das dreifache ihrer eigentlichen Länge erreichen. Auseinandergezogen bilden die Schienen letztendlich ein Loslager, in dem die Maschine geführt werden kann. Mit der Kombination aus Unterdrucksystem und Schienen lassen sich so ohne zusätzliche Werkzeuge Endlosnuten produzieren und kinderleicht Beschläge einlassen.

Export
Buchstabe G
Gmünder Modell

umschreibt die Verknüpfung von gestalterischen Grundlagen, wissenschaftsbasiertem Lernen und Arbeiten, Methodenkompetenz, fundiertem Fachwissen und themenrelevanter Projektarbeit, die für ein hohes Maß von beruflichem Erfolg unserer Absolventinnen[…]