Speisekammer 2.0

Speisekammer 2.0. Effiziente & qualitative Aufbewahrung von frischer Lebensmittel

Speisekammer 2.0 ist ein System zur effizienten und qualitativen Aufbewahrung frischer Lebensmittel.

Bachelorthesis von
Josephine Rais

Betreuung:
Professor Matthias Held
Simon Busse

Rund 82 Kilogramm Lebensmittel wirft eine Person in Deutschland pro Jahr weg. 36 Kilogramm davon sind Obst und Gemüse, das durch unsachgemäße Lagerung unansehnlich wurde.

Speisekammer 2.0 ist ein System zur effizienten und qualitativen Aufbewahrung frischer Lebensmittel.
Es besteht aus adaptiven Elementen, die sich gemäß den Essgewohnheiten des Nutzers kombinieren lassen. Das System beinhaltet diverse Behälter zur Aufbewahrung frischer Lebensmittel, welche den Gestaltungsrichtlinien einer Produktfamilie untergeordnet sind.

Die Basis in Form eines Wandregals bildet die Verknüpfung der einzelnen Komponenten und vollendet das System zu einer modernen Speisekammer. Der gezielte Einsatz von Materialien bestimmt die richtigen Temperatur-, Licht- und Luftverhältnisse und gewährleistet optimale Bedingungen um die Qualität an Nährstoffen, Geschmack, Optik und Konsistenz möglichst lange aufrechtzuerhalten.

Entscheidend für diese Funktionen sind die spezifischen Eigenschaften der Materialien und deren Kombination. Die Speisekammer 2.0 verzichtet auf den Gebrauch von Strom und bietet dadurch eine ökonomische Möglichkeit der Lebensmittellagerung.

Export
Buchstabe A
Auszeichnungen

Zu den wichtigsten studentischen Designpreisen gehören der Mia Seeger Preis, Red Dot Award, IF Concept Award, Lucky Strike Junior Design Award.