TrRICUT - ferngesteuertes Gerät zurAnwendung bei Problemfällungen

TRICUT, ein ferngesteuertes Gerät zur Anwendung bei Problemfällungen.

Bachelorarbeit von:
Jörg Saur

Betreuer:
Prof. Jürgen Held
Prof. Dr. Susanne Schade

Die Möglichkeit, eine Baumfällung vom Boden, außerhalb des Gefahrenbereichs durchzuführen, erhöht die Sicherheit und mindert die physische Belastung des Anwenders.
Als Problemfällung wird das stückweise Abtragen von Bäumen in sensibler, meißt urbaner Umgebung bezeichnet. Möglichkeiten sind hierbei das Klettern am Seil oder das Nutzen einer Hubarbeitsbühne. Allerdings passieren bei der Anwendung vergleichsweise viele und vor allem schwere Unfälle. Des Weiteren ist es Vorschrift, dass solch eine Fällung nicht von einer einzelnen Person durchgeführt werden darf. Dies bedeutet, für den Großteil der Anwender, welche als Einzelunternehmer tätig sind, dass sie ständig auf ausgebildete Helfer angewiesen sind.

Durch das halbautomatische Gerät TRICUT ergibt sich die Möglichkeit, allein und außerhalb des Gefahrenbereichs, solch eine Problemfällung vorzunehmen. Ferngesteuert klettert das Gerät am Stamm empor, wobei die Entastung vorgenommen wird. In der Baumkrone kann das Sägeaggregat geneigt werden um den Stamm Stück für Stück von oben nach unten abzutragen. Somit kann in einem logischen Arbeitsablauf ein Baum, selbst auf engstem Raum, ohne Gefahren für die Umgebung gefällt werden. Dies Unterstützt den Anwender physisch und bietet gleichzeitig die größtmögliche Sicherheit und Effizienz.

Export
Buchstabe E
E-Mailadresse

Jeder Studierende erhält automatisch mit seiner Immatrikulation vom Rechenzentrum eine eigene E-Mailadressse zugeteilt.