Erstes Sommercamp der HfG in Nürnberg absolviert


Foto: Martin Wehl

Foto, Video, Zeitraffer ... in den Semesterferien beschäftigen sich 15 Studierende der HfG semesterübergreifend mit dem umfangreichem Foto- und Videoequipment der HfG Schwäbisch Gmünd im Foto- und Filmstudio sowie für Außenaufnahmen in Nürnberg.

Los ging es am Montag und Dienstag mit Theorie
und praktischen Übungen im Film- und Fotostudio der HfG. Ab Mittwoch waren dann in Nürnberg praktische Übungen vorgesehen. Auf dem Programm standen Zeitrafferaufnahmen, dokumentarische Videosequenzen für den Workshopfilm sowie fotografische „Fingerübungen“ rund um die Fotografie. Location war hierfür das historische Reichsparteitaggelände.

Die Workshopleiter Rasih Bayölken, Torsten Dodillet und Udo Schönewald hatten dafür das HfG-Equipment nach Nürnberg
mitgenommen, um vor Ort optimale Arbeitsbedingungen zu gewährleisten.

Täglich wurden die Daten und Aufnahmen gesichtet und besprochen.
Am Donnerstag war dann ein Highlight angesagt: Das Team hat eine Dreh- und Fotografie-Erlaubnis für das stillgelegte Volksbad in Nürnberg erhalten. Eine Location aus dem Jahr 1911 im Jugendstil, wo sich der Workshop kreativ austoben konnte: Verrückte Filmeinstellungen, spontane Shootings in den leeren Schwimmbecken, fotografische Visualisierungen der Architektur sind nur ein paar Aspekte. Am Abend rauchten die Festplatten und die Akkus waren leer. Ganz nach dem Motto „ Erst die Arbeit dann das Vergnügen“ überraschten die Workshopleiter die Studierenden mit einem Rittermahl in der Altstadt.

Am Freitag wurden dann nochmals Daten bearbeitet, gesichtet und besprochen, bevor es am Frühnachmittag wieder nach Schwäbisch Gmünd zurückging.

Allen Beteiligten hat der Workshop viel Spaß gemacht, so dass ein regelmäßiges Sommercamp dieser Art sehr gewünscht wird.

Buchstabe S
Schlüssel / Transponder

Für bestimmte Räume der Hochschule erforderlich und beim Hausmeister erhältlich.