• Aktuell
  • Nachrichten
  • 27.02.2019 HfG Entwurf für BIFORA-Uhr

HfG Entwurf für BIFORA-Uhr


Ganz im Sinne der Remstalgartenschau 2019 kam es zu einer besonderen Zusammenarbeit zwischen dem BIFORA Freundeskreis und der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd (HfG). Gemeinsam wurde eine Armbanduhr entwickelt, die als limitierte Sonderedition zur diesjährigen Remstalgartenschau erscheint.

Anlässlich der Remstalgartenschau 2019 entwarfen die beiden HfG-Professoren Günther Biste und Gerhard Reichert in Abstimmung mit Götz Schweitzer und Rolf Reichert vom BIFORA Freundeskreis e.V. Gehäuse und Ziffernblatt für eine Armbanduhr. Für die limitierte Sonderedition wurde ein BIFORA Handaufzug-Uhrwerk Kaliber 115 aus den achtziger Jahren aufwendig veredelt und vergoldet.
Das neu designte, hochwertige Gehäuse besteht aus Edelstahl, verfügt über kratzfestes Saphirglas und einen Glasboden, der Einblicke in das Uhrwerk ermöglicht.
In Absprache mit dem BIFORA Freundeskreis entwickelten die beiden Gestalter ein funktionales Design. Die klare und reduzierte Formsprache orientiert sich an den Gestaltungsprinzipien der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd.
Traditionelle BIFORA-Gestaltungselemente interpretierten sie neu und setzten sie durch Farb- und Formgebung in Bezug zum Erscheinungsbild der Hochschule für Gestaltung.
Die Kooperation der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und des BIFORA Freundeskreis e.V. verweist auf die Industriegeschichte der Gold- und Silberstadt Schwäbisch Gmünd.
Die limitierte Sonderedition der Uhr ist unter anderem über den BIFORA Freundeskreis e.V. in der Rektor-Klaus-Straße 55/1 73525 Schwäbisch Gmünd erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter http://www.bifora-ev.de/.

Buchstabe I
Internationale Ausrichtung

Das internationale Programm der Hochschule hat drei Teilziele: den Austausch von Studierenden und Dozentinnen und Dozenten zu ermöglichen und zu verstärken, Mitglieder der Hochschule an internationalen Kooperations- und Forschungsprojekten zu betei[…]