Interaktionsgestaltung BA

Die Qualifikationsziele

Die Studierenden erwerben im Studienprogramm Interaktionsgestaltung die Fähigkeit zum nutzergerechten Einsatz neuer Technologien, funktionaler und ästhetischer Möglichkeiten bei der Gestaltung interaktiver Informationssysteme und Benutzerschnittstellen und bei der Entwicklung von Hard- und Softwareprodukten.
Während des ganzen Studiums werden projektplanerische Vorgehensweisen, Fremdsprachen-kompetenz im berufsspezifischen Kontext und Teamfähigkeit geschult. Sowohl in Fächern wie Gesellschaftsanalyse, Techniksoziologie und sicher auch in Aspekten der Design-/Mediengeschichte als auch für das Themespektrum der Projektarbeit sind zivilgesellschaftliches Engagement und die Übernahme sozialer Verantwortung zentral.
Die Absolventinnen und Absolventen erwerben den akademischen Grad des Bachelor of Arts (BA) und haben damit die Möglichkeit den direkten Berufseinstieg zu wählen oder, bei entsprechender Eignung, einen weiterführenden MA-Studiengang zu belegen

Das Programm

Sie optimieren Dienstleistungen, Geräte und Produkte. Sie erarbeiten die Menüführung einer Software, Sie entwickeln Webseiten, Navigationsgeräte oder Exponate für Ausstellungen und Messen, die auf Besucher reagieren können.

Die Projekte

Ausgewählte Abschluss- und Semesterarbeiten von Studierenden der Interaktionsgestaltung finden Sie hier.

Die Voraussetzungen

Sie besitzen die Fachhochschulreife, die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder eine gleichwertige Ausbildung.

Die Chancen

Nach Ihrem Studium sind Sie für technologieorientierte Designbüros tätig, arbeiten aber auch in vielen Branchenfeldern der Investitionsgüterindustrie oder im Informations- oder Kommunikationsumfeld.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Studium, den Zielen, Inhalten und thematischen Schwerpunkte erhalten Sie hier.

Export

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe S
    Studienerfolg

    bezeichnet die Verbindung aus Fachwissen, Denkvermögen, Kreativität und sozialen Kompetenzen wie etwa Selbstvertrauen, Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit. StudienförderungKontaktstelle für soziale Betreuung und Förderung ist[…]