Feierliche Übergabe des Stammhauses der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd


Am Donnerstag, den 9. Juli 2015 wird das Stammhaus der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd nach den umfassenden Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten feierlich vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg übergeben.

Bei den Renovierungsarbeiten, die 2010 begannen und Anfang dieses Jahres abgeschlossen wurden, sind unter anderem alle Flächen-, Struktur- und Funktionsdefizite beseitigt sowie die Technik modernisiert worden. Zum Sommersemester 2015 wurde der Lehrbetrieb, der für den Zeitraum der Arbeiten in das Gmünd Tech in der Marie-Curie-Straße 19 ausgelagert war, in der Rektor-Klaus-Straße 100 wieder aufgenommen.

Bei der feierlichen Übergabe wird Annette Ipach-Öhmann, Direktorin des Landesbetriebes Vermögen und Bau Baden- Württemberg, die geladenen Gäste begrüßen. Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Peter Hofelich MdL sowie Oberbürgermeister Richard Arnold und Rektorin Cristina Salerno werden auch einige Worte an die Gäste richten.

Für ein besonderes Highlight sorgt das international renommierte Klavierduo Stenzl, das den Festakt musikalisch begleiten wird. Hans-Peter und Volker Stenzl haben sich zu einem Inbegriff für außergewöhnliche musikalische Intelligenz und Klavierduospiel auf höchstem Niveau entwickelt. Die "Freiheit eines Solisten mit vier Händen" sowie das nuancenreiche Ausleuchten der komplexen Partituren bis in die feinsten Verästelungen hinein sind ihre Markenzeichen. Studiert haben die Stenzls in Stuttgart, Frankfurt und London. Ihre internationale Karriere begann Ende der 1980er Jahre mit zahlreichen Preisen. 1991 gaben sie ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen.

Im Anschluss daran wird es die Möglichkeit geben, die Räumlichkeiten des Stammhauses sowie einige Projekte von Studierenden der Hochschule zu besichtigen.

Buchstabe M
Medienlabor

Umfeld zum Erproben und Erforschen neuer Technologien und Anwendungsbereiche im Bereich Augmented Reality, Virtual Reality und Physical Computing.