Beru­fung von Michael Schuster für die Professur Entwick­lung digi­taler Produkte und Interfacedesign

Bereits seit 2017 ist er mit einer halben Lehr­stelle als Professor im Studi­en­gang Internet der Dinge an der Hoch­schule tätig und über­nahm zuvor schon verschie­dene Lehr­auf­träge im Bereich IoT und Interaktionsgestaltung. 

Ange­fangen hat alles an der Hoch­schule selbst – an der HfG studierte er Produkt­ge­stal­tung auf Diplom. 2003 grün­dete er dann die Agentur Schus­ter­jungen und Huren­kinder GmbH, in der er Kunden wie Opel, adidas, BMW, Deut­sche Bahn, Epson Europe Elec­tro­nics, Hypo Real Estate und Munich Re betreute. Parallel dazu arbei­tete er an initia­tiven Entwick­lungs­pro­jekten, aus denen 2013 die Goodster GmbH hervor­ging, in der er für die Entwick­lung von Prozessen, die Themen Tech­no­logie und Produkt­ent­wick­lung verant­wort­lich war. 

Zu seiner Beru­fung sagt er: Ich freue mich auf die bevor­ste­henden Aufgaben und die Erwei­te­rung meines Lehrangebots“. 

Wir gratu­lieren und freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit.