HfG-Studie­rende gewinnen UX Design Awards 2020

UX Design "keep ypur health in your hand"

Nagihan Avcu, Miriam Brüne, Andreas Hutter, Andreas Kiss­ling und Thomas Memel über­zeugten mit ihrem Projekt dot – keep your health in your hand“ die Jury in der Kate­gorie UX Design Awards 2020 I New Talent. Mit dot“ soll eine neue Schnitt­stelle zwischen Arzt und Patient geschaffen werden. Notauf­nahmen werden dadurch entlastet und der Vertrau­ens­kreis des Arztes erwei­tert. Durch das Zusam­men­spiel mensch­li­cher Erfah­rung, künst­li­cher Intel­li­genz und mobiler Sensorik ermög­licht dot“ dem Pati­enten eine präzise Diagnose. Jeder­zeit und überall. Betreut wurde das Projekt von Prof. Gabriele N. Reichert und Prof. Dr. Susanne Schade, Thomas Schoe­n­weitz (Manage­ment) und Prof. Günther Biste (Visual Thinking). 

Weiter traten Miriam Brüne und Andreas Kiss­ling mit ihrem Projekt ARCOS – Adap­tive Intel­li­gence for your Car“ in der Kate­gorie UX Design Awards 2020 I Special Mention an. Mit ARCOS“ entwi­ckelten die Studie­renden ein adap­tives Fahrer­as­sis­tenz­system. Mit Hilfe kleiner Kame­ra­sen­soren und einer KI-basierten Smart­phone App kann der peri­phere Verkehr erfasst werden. Das Ziel von ARCOS“ ist es, den Stra­ßen­ver­kehr sicherer zu machen und die Anzahl von Verkehrs­toten zu redu­zieren. Betreut wurde das Projekt von Prof. Bene­dikt Groß. 

Der Award richtet den Blick auf die posi­tiven Effekte von Lösungen, Konzepten und Forschungs­pro­jekten, die den Menschen in ihren Mittel­punkt stellen. Seit 2015 ehrt das Inter­na­tio­nale Design­zen­trum Berlin e.V. (IDZ) mit dem Award hervor­ra­gend gestal­tete Nutzungserlebnisse.

UXDA dot 03
Darstel­lung des dot case“
UXDA dot 02
Anwen­dungs­bei­spiel dot“