Effi­zi­enz­stei­ge­rung von Solarparks

Cortec Lennart Blatt kl

Cortec“ ist ein Service­ro­boter-Konzept zur Effi­zi­enz­stei­ge­rung von Solar­parks. Es löst das Problem des Perso­nal­man­gels und der hohen Wartungs­kosten in der expo­nen­tiell wach­senden Solar­in­dus­trie. Laut Lennart Blatt können durch das System Solar­parks bis zu 40% mehr Energie produ­zieren. Die Verbes­se­rung der Solar­strom­erzeu­gung bringt nicht nur mehr Gewinn – jeder Solar­park kann tausende Tonnen CO2-Emis­sionen zusätz­lich ausgleichen.

Kern­stück des auto­nomen Robo­ters ist eine Fahr­zeug­basis, an die Werk­zeuge für verschie­dene Aufgaben ange­dockt werden können. Das Reini­gungs­tool stand im Fokus des Projekts, da Verschmut­zungen zu den meisten Verlusten führen und der laufende Prozess enormes Poten­zial zur Kosten- und Ressour­cen­ein­spa­rung bietet. Dieses Werk­zeug wird von einem Robo­terarm auf die Module aufge­setzt und reinigt die Ober­flä­chen mit Hilfe von Wasser und Bürsten. Ein zirku­läres System mit Filter sorgt hierbei für enorme Wasser­ersparnis. Auf großen Anlagen können mehrere Roboter im Schwarm arbeiten. Daher wurde die Infra­struktur zukünf­tiger Solar­parks von Lennart Blatt als Gesamt­system untersucht.

Der Core77 Design Award würdigt bereits im elften Jahr die besten Arbeiten in 18 verschie­denen Design­dis­zi­plinen. Die Bache­lor­ar­beit ist im Studi­en­gang Produkt­ge­stal­tung entstanden und wurde von Prof. Matthias Held und Prof. Gerhard Reichert betreut.