PG Modul 3510

Modulcode

3510

Modulname

Praktisches Studiensemester

Studiengang

Produktgestaltung

Modulart

Pflichtmodul

Studienform

Präsenzmodul

Moduldauer

1 Semester

Angebotshäufigkeit

Jedes Semester

Workload Präsenz

15 Stunden

Workload Selbststudium

885 Stunden

ECTS-Credits

30 ECTS-Credits

Modulverantwortlich

Prof. Hartmut Bohnacker

Email-Kontakt

E-Mail-Adresse

Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen Prozess- und Organisationsabläufe innerhalb eines professionellen, gestalterischen Umfeldes. Je nach Tätigkeitsbereich des Unternehmens haben sie vertiefte und praxisnahe Kenntnisse in einem oder mehreren Schwerpunkten des Studiengangs. Sie können sich in Teams einfügen und professionell mit Kollegen und Auftraggebern kommunizieren. Im Falle eines Auslandspraktikums vertiefen sie zudem ihre interkulturelle Kompetenz und Fremdsprachenkenntnisse.

Lehrinhalte

Einführung in die Tätigkeiten eines Gestaltungsspezialisten anhand konkreter Aufgabenstellungen, die sie möglichst eigenständig erfüllen. Sie lernen die Aufbau- und Ablauforganisation eines Unternehmens kennen und erhalten Einblick in alle betrieblichen Funktionsbereiche. Bearbeitung von komplexen Aufträgen, Mitarbeit bei Kommunikation und Präsentation.

Lehrveranstaltungen im Modul

-

Lehrende im Modul

-

Eingangvoraus-
setzungen

Modul 3410, Produktgestaltung IV;
Modul 3420, Prozessgestaltung II;
Modul 3430, Theorie der Gestaltung II;
Modul 3440, Planung und Kommunikation;

Lehr- und Lernformen

Praktikum

Leistungsnachweis

Praktikumsbericht, Kolloquium, Praktikumszeugnis

Unterrichtssprache

-

Verwendbarkeit

Voraussetzung für das Modul 3610, Produktgestaltung V;
Voraussetzung für das Modul 3620, Prozessgestaltung III;
Voraussetzung für das Modul 3630, Theorie der Gestaltung III;
Voraussetzung für das Modul 3640, Konstruktion in der Gestaltung III;

Literaturempfehlungen

-

Export
Buchstabe F
Format

ist nicht nur der Titel, sondern Format hat auch das preisgekrönte Magazin der Studierenden der HfG Schwäbisch Gmünd. Die Ausgaben erscheinen im Semesterrhythmus und nehmen sich jeweils ein Kernthema vor.