Schnup­per­stu­dium Design Campus 2018

Design Campus 2018
Design Campus 2018 (Bild: Ferdinand Sorg)

Dieses Jahr begrüßte die Hoch­schule 69 Teil­neh­mende aus ganz Deutsch­land für das drei­tä­gige Schnup­per­stu­dium. Ob aus Weimar, Bremen, Hamburg, Berlin, München, aber auch Stutt­gart oder Schwä­bisch Gmünd, eines hatten die Teil­nehmer jeden­falls gemeinsam: Das Inter­esse für Gestal­tung. Um einen ersten Einblick zu erhalten, setzten sich alle Teil­nehmer mit dem Thema Design Thin­king“ ausein­ander. An den kommenden Tagen konnte man zwischen verschie­denen Work­shops wählen, je nachdem für welches Studi­en­fach beson­deres Inter­esse vorhanden war.

In der Produkt­ge­stal­tung beschäf­tigten sich die Teil­nehmer mit Sitz­mö­beln aus Karton, die Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­stal­tung bot den Work­shop Infor­ma­tion und Grafik“ an und die Inter­ak­ti­ons­ge­stal­tung das Thema Farbe, Form, {func­tion}“, in dem der perfekte Tag visua­li­siert wurde mithilfe compu­ter­ba­sierter Gestal­tung. Im Studi­en­gang Internet der Dinge fand der Work­shop Bare Conduc­tive Band“ statt, bei dem mit Hilfe eines Micro­con­trol­lers jeder belie­bige Gegen­stand zu einem Teil eines Musik­stücks gemacht wurde. Die Ergeb­nisse wurden am letzten Tag präsen­tiert. Außer­halb der Work­shops durften die Teil­neh­menden die regu­lären Studi­en­ver­an­stal­tungen besu­chen, um näheres über ihr Wunsch­stu­dium zu erfahren. Die verfasste Studie­ren­den­schaft der HfG bot eine Stadt­füh­rung durch Schwä­bisch Gmünd an.

Teilnehmende am Design Campus 2019
Teilnehmende am Design Campus 2018