HfG trauert um Prof. Peter Vogt

Prof peter vogt quer

Prof. Peter Vogt wurde am 01. März 1980 als Professor für Foto­grafie an die HfG berufen. Zusammen mit Kollegen hatte er sich Mitte der 1990ger Jahre enga­giert in den Wand­lungs­pro­zess der Gestal­tungs­aus­bil­dung an der HfG Schwä­bisch Gmünd einge­bracht. 1997 wurde er Leiter des neu etablierten Studi­en­be­reichs Infor­ma­tion und Medien“, dessen Curri­cula die digi­talen Aspekte der Medi­en­ge­stal­tung und ‑Nutzung inte­griert vermit­teln sollten. Als Grund­stein der heutigen Studi­en­gänge Inter­ak­ti­ons­ge­stal­tung“ und Internet der Dinge“ markiert diese Zeit gleichsam die Vorrei­ter­rolle der HfG Schwä­bisch Gmünd im Bereich der tech­no­lo­gie­inte­grierten Gestal­tung mit ihren Bezugs­wis­sen­schaften. Dieses Lehr­mo­dell hat viele Hoch­schulen welt­weit inspi­riert und die Entwick­lung der Diszi­plin Design nach der Jahr­tau­send­wende geprägt.

Prof. Peter Vogt hat während seiner lang­jäh­rigen und sehr enga­gier­ten­Tä­tig­keit, als kriti­sche und reflek­tierte Gestal­ter­per­sön­lich­keit an der Hoch­schule für Gestal­tung Schwä­bisch Gmünd, Gene­ra­tionen von Studie­renden inspi­riert. Das herz­liche Beileid der Kolle­ginnen und Kollegen gilt seiner Frau, Ihrer Familie und allen
Ange­hö­rigen. Prof. Peter Vogt hat einen festen Platz in der Geschichte der HfG Schwä­bisch Gmünd und wir werden ihn in dank­barer Erin­ne­rung behalten.