goScou­ting

Scou­ting Prozess

Semes­ter­aus­stel­lung

Am Ende jedes Semes­ters präsen­tieren Studie­rende aller Studi­en­gänge zwei Tage lang öffent­lich­keits­wirksam ihre insge­samt ca. 500 Semester- und Abschluss­ar­beiten. Im Rahmen des goScou­tings sichten Scou­ting­teams aus jeweils drei Personen – sowohl Hoschul-intern und ‑extern, und begleitet von Studie­renden, die ausge­stellten Arbeiten syste­ma­tisch. Die Aufgabe der Scouts ist es, beson­ders erfolg­ver­spre­chende Projekte und moti­vierte Teams zu identifizieren.

Scouting Prozess

Scou­ting-Team

Im Dialog zwischen Scou­ting­team und Studie­renden geht es in erster Linie um Anre­gungen, Ermu­ti­gung oder Erfolgs­ge­schichten, die bei der Lösung von Heraus­for­de­rungen für die Projekt­teams helfen können. Im Gespräch sollen Entwick­lungs­mög­lich­keiten und ggf. zu klärende Punkte kurz mit den Studie­renden bespro­chen werden.

Ist das Scou­ting­team von der Moti­va­tion der Studie­renden und dem Poten­tial des Projekts über­zeugt, können die Scouts den Projekt­ver­ant­wort­li­chen eine goCard über­reichen. Mit der Annahme der goCard werden die Teams moti­viert, ihr Projekt weiter­zu­ent­wi­ckeln und erklären sich bereit, an weiteren Work­shops wie goBusi­ness­Model, goCon­nec­ting, goCoa­ching, goAward und goStart teil­zu­nehmen. Die Weiter­ent­wick­lung der Projekt­idee ist grund­sätz­lich freiwillig.

Scouting Dialog

Scou­ting-Dialog

goScou­ting

Im goScou­ting Dialog ermu­tigt das Scou­­ting-Team (Gründungs‑, Finanzierungs‑, Design- und Wirt­schaf­ter­fah­rene) die Studie­renden, ihre Praxis­pro­jekte und Proto­typen unter Aspekten des Busi­ness Model Canvas und der Zukunfts­fä­hig­keit weiter­zu­ent­wi­ckeln. Projekte mit Poten­tial erhalten eine goCard.

Anmel­dung goScouting

goScouts

Zusam­men­set­zung Scouting-Team

Zentral für den Erfolg dieser Maßnahme sind Exper­tise, Empa­thie und Moti­va­tion der Scou­ting­teams. Aus diesem Grund wird auf die Auswahl der Scouts wie auf die Beset­zung der Scou­ting­teams größten Wert gelegt. Ziel ist es, die Teams möglichst ausge­gli­chen zu besetzen. Jedes Team soll immer mindes­tens über eine*n Expert*in zu den drei Kern­be­rei­chen Wirt­schafts­er­fah­rung, Grün­dung und Design/​Gestaltung verfügen. In jedem Scou­ting­team sollen mindes­tens eine Frau und ein Mann betei­ligt sein. Zusätz­lich wird jedes Team zusätz­lich von einer*​m HfG Student*in unter­stützt und begleitet. Das goScou­ting bietet einen Vernet­zungs­im­puls und ein anre­gendes und berei­cherndes Format, nicht nur für die Studie­renden sondern auch für die Scouts selbst.

 Jessica Lauren Passler

Jessica Lauren Passler

in:it co-working lab
Schwäbisch Gmünd
Koordinatorin

 Dominik Witzke

Dominik Witzke

Star Global
Senior UX Designer
Lehrbeauftragter für Interface Design

 Christian May

Christian May

solidfluid
Inhaber | Gründer

 Wolfgang Weiß

Wolfgang Weiß

Zentrum für
Digitale Entwicklung

 Matthias Helfert

Matthias Helfert

Alfred Kärcher SE & Co. KG
Manager Industrial Design

 Jana Grünwald

Jana Grünwald

Seesucht Manufaktur
Gründerin | Gesellschafterin

 Anjali Multani

Anjali Multani

studio amu
creative organized reliable

 Daniele Luciano Ferrazzano

Daniele Luciano Ferrazzano

STUDIO DLF
Gründer | Designer

Gefördert durch

exist – Existenzgründungen aus der Wissenschaft
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie