KG Modul 2220

Modulcode

2220

Modulname

Grundlagen Entwurf II

Studiengang

Kommunikationsgestaltung

Modulart

Pflichtmodul

Studienform

Präsenzmodul

Moduldauer

1 Semester

Angebotshäufigkeit

Jedes Semester

Workload Präsenz

90 Stunden

Workload Selbststudium

120 Stunden

ECTS-Credits

7 ECTS-Credits

Modulverantwortlich

Prof. Ulrich Schendzielorz

Email-Kontakt

E-Mail-Adresse

Qualifikationsziele

Studierende sind in der Lage, grundlegende kommunikative Eigenschaften von Text-Bild-Kombinationen zu analysieren und einfache Gestaltungsprojekte umzusetzen. Sie zeigen erweitertes mikro- und makrotypografisches Verständnis und sind sensibilisiert für das Zusammenwirken von Bildern und Texten und deren jeweils sinnvollen Einsatz. Die Wahrnehmung für Sprache und Text wird aktiviert, die spielerische und intentionale Textproduktion angeregt. Studierende können Gedanken und fachliche Konzepte korrekt ausdrücken, einfache gestaltungsrelevante Texte schreiben und sie setzen Sprache bewusst zur verbesserten Teamkommunikation ein.

Lehrinhalte

Lehrinhalte sind die Analyse bestehender Kommunikationserzeugnisse, die Einübung von Skizzentechniken und die Veranschaulichung inhaltlicher Bezüge sowie der Einsatz gängiger Software. Studierende lernen Informationsrecherche-Techniken kennen, Sprache als Bestandteil inhaltsbezogener Gestaltung, die Geschichte sprachlicher Zeichen, Themenentwicklung und Argumentationsaufbau, rhetorische Grundlagen und sprachliche Mittel, studien- und gestaltungsrelevante Textsorten wie etwa Briefing, Exposé, Protokoll, Referat, Konzept und Präsentation.

Lehrveranstaltungen im Modul

Editorial Design: Typografie / Bild / Layout (4 SWS);
Sprache / Text / Bild 1 (2 SWS);

Lehrende im Modul

Prof. Ulrich Schendzielorz, Prof. Jürgen Hoffmann, Prof. Andreas Teufel sowie Lehrbeauftrage (Markus Stier, Viola Katemann, Nadine Vilani u.a.)

Eingangvoraus-
setzungen

empfohlen: Grundlagen Entwurf I (Modul 2120), mindestens durchschnittliche Deutschkenntnisse

Lehr- und Lernformen

Seminar, Vorlesung, Übung

Leistungsnachweis

Projekt, Präsentation, Arbeitsergebnisse, (Klausur)

Unterrichtssprache

deutsch / (englisch)

Verwendbarkeit

Wahlpflichtmodule der folgenden Semester, Sprache- und Textwissen ist als kommunikative/systemische Kompetenz generell übertragbar.

Literaturempfehlungen

Aristoteles: Rhetorik. Reclam, Stuttgart 2003; Back, Louis und Stefan Beuttler: Handbuch Briefing. Stuttgart, Schäffer-Poeschel, 2006; Bringhurst, Robert: The Elements of Typographic Style. Hartley & Marks, 2008; Haarmann, Harald: Universalgeschichte der Schrift. Frankfurt a.M., Campus 1990; Schindler, Kirsten: Klausur, Protokoll, Essay. Paderborn, Schönigh 2011; Zappaterra, Yolanda: Editorial Design. München, Stiebner 2008

Export
Buchstabe E
E-Mailadresse

Jeder Studierende erhält automatisch mit seiner Immatrikulation vom Rechenzentrum eine eigene E-Mailadressse zugeteilt.