Seite merken

HfG startet Forschungsprojekt zur Gestaltung von Designausstellungen


„Design ausstellen – Ausstellen durch Design“

Die Hochschule für Gestaltung ist in der Förderlinie Innovative Projekte des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erfolgreich.

„Design ausstellen – Ausstellen durch Design“ so lautet der Titel des neuen Forschungsprojektes, das Anfang Oktober 2015 an der HfG startet. Ziel ist es, eine spezifische Systematik für das Ausstellen von Design zu erarbeiten. Bisher gründet die praktische Arbeit der Ausstellungsgestaltung hauptsächlich auf Erfahrungswerte der Gestalter oder dem einfachen Ausprobieren, nur wenige allgemeine Empfehlungen oder Standards existieren. Diese werden Tabea Kraus, Absolventin des HfG Masterstudiengangs Strategische Gestaltung, zusammen mit Prof. Dr. Dagmar Rinker erarbeiten. Dabei kooperieren sie mit dem Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen. Die beiden Hochschulen arbeiteten in den vergangenen Jahren bereits im Rahmen studentischer Projekte zusammen und weiten nun ihre bislang erfolgreiche Kooperation auf die Forschung aus.

Die erwarteten Ergebnisse sind vor allem im Hinblick auf das anstehende Gründungsjubiläum des Bauhauses im Jahr 2019 von großem Interesse – anlässlich der Feierlichkeiten sind schon einige Design-Ausstellungen in der vorbereitenden Planung.

Gefördert wird das Vorhaben vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg in der Förderlinie Innovative Projekte. Die HfG gehört zu den 15 Projekten, die im Rahmen der landesweiten Ausschreibung erfolgreich waren.

Kontakt: Prof. Dr. Dagmar Rinker
E-Mail-Adresse

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe R
    Rektorat

    leitet die Hochschule nach dem Hochschulgesetz des Landes Baden-Württemberg und vertritt diese in der Öffentlichkeit. Rektoratsmitglieder sind der Rektor, drei Prorektoren und die Kanzlerin der Hochschule.