Drei Nomi­nie­rungen beim Siemens Home Appli­ances Design Award

2018 lautete das Motto des Awards Proto­typing the Future“. Unter der Betreuung von Professor Gabriele N. Reichert mit Unter­stüt­zung von Professor Günther Biste (Visual Thin­king) und Thomas Schön­weitz (Manage­ment-Methoden) schafften es die Projekte Airfluent” (Hanna Goller, Nadia Fend­rich und Michael Schmid), INCO” (Hyun-ah Kim, Laura Kiwitt und Ylva Schmidt) und Vision Of Storing“ (Steffen Bendel, Ester Harter und Dominik Minet) von der HfG in die engere Auswahl.

Von 22 Projekt­teams wurden von einer inter­na­tio­nalen Jury im Januar 2018 zwölf Teams ausge­wählt, darunter die drei HfG-Projekte. Am 19. Februar wird das Gewin­ner­team gekürt, das am 5. März im Rahmen der Munich Crea­tive Busi­ness Week im Haus der Kunst München seinen Preis entge­gen­nehmen wird.