European Youth Award 2014 für Bache­lor­pro­jekt mosaik“

Am 11. September wurden die dies­jäh­rigen Gewinner des Awards verkündet. Eine 33-köpfige Jury zeich­nete 13 inno­va­tive Projekte aus 11 verschie­denen Ländern in Kate­go­rien wie Healthy Living“, Connec­ting Cultures“ oder Go green“ aus. Das HfG Projekt über­zeugte als digi­tale Inno­va­tion im Bereich Smart Learning“.

Ziel von »mosaik« ist es, die Schnitt­stel­len­kom­pe­tenz im Bereich digi­taler Medien bei Gestal­tungs-studie­renden zu erwei­tern. So können sie im späteren Berufs­leben ihre Gestal­tungs­ideen fach­lich sicher und selbst­be­wusst Program­mie­rern gegen­über kommu­ni­zieren. Aber auch andere Gestal­tungs- und Code-Inter­es­sierte haben die Möglich­keit, auf »mosaik« die Grund­lagen von HTML und CSS zu erlernen. Im Gegen­satz zu anderen Lern­web­seiten in diesem Bereich setzt »mosaik« den Schwer­punkt auf die visu­elle Darstel­lung von Code. »mosaik« über­zeugte die Jury mit einer Viel­falt an Beispielen, die zum Expe­ri­men­tieren einladen und der Möglich­keit zum Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Der European Youth Award (EYA) dient zur Moti­va­tion, die Ziele des Euro­pa­rates und der Stra­tegie Europa 2020 zu errei­chen und zeigt das Poten­zial junger Euro­päer, inno­va­tive Lösungen mit IT und Mobil­tech­no­lo­gien für konkrete Probleme zu finden. Fabian Schröbel, Andreas Schwarze und Chris­toph Gäng freuen sich jetzt über die Möglich­keit, ihr Projekt auf dem European Youth Award Festival in Graz einem großen inter­na­tio­nalen Fach­pu­blikum präsen­tieren zu dürfen. Alle Gewinner sind nämlich einge­laden, dort ihren Preis entgegen zu nehmen und auf dieser etablierten Platt­form ihre Arbeiten vorzustellen.

www.mosaik.io

Weitere Infor­ma­tionen zum Wett­be­werb: http://eu-youthaward.org/