Nach­haltig erfolg­reich – HfG Master­pro­jekt erhält Lucky Strike Junior Desi­gner Award

Die beiden Master­ab­sol­venten erhielten für ihre Arbeit Tradi­tion Zukunft – Gestal­tung für nach­hal­tige Lebens­stile“ den mit 12.000 Euro dotierten Lucky Strike Junior Desi­gner Award, der ihnen am 6. November 2014 im stil­werk Hamburg feier­lich über­reicht wurde. Mit dieser Auszeich­nung würdigt die Raymond Loewy Foun­da­tion, 1991 von British American Tobacco gegründet, bereits zum 23. Mal heraus­ra­gende Abschluss­ar­beiten von Design­stu­denten und setzt sich so aktiv für die Nach­wuchs­för­de­rung ein.

In diesem Jahr wählte die Jury unter Vorsitz von Prof. Johann Tomforde, aus 115 Arbeiten von 38 Hoch­schulen aus und entschied sich für das Gestal­tungs­kon­zept von Moritz Schmidt und Timo Röhrig. Die Arbeit, die unter der Betreuung von Prof. Gabriele N. Reichert und Prof. Dr. Susanne Schade entstand, nimmt die Neuaus­rich­tung von Gestal­tung – theo­re­tisch, wie auch in zwei prak­ti­schen Anwen­dungen – in den Fokus: So entstand eine Spei­se­kammer, die zukünftig den Kühl­schrank ersetzen könnte, ebenso wie ein Restau­rant­kon­zept, das den Desi­gner als ganz­heit­lich denkenden Gestalter definiert.

Neben dem Gewin­ner­team wurden 20 weitere Arbeiten mit einer Beson­deren Aner­ken­nung“ ausge­zeichnet. Darunter die Bache­lor­ar­beit PLC28“, die von den Produkt­ge­stal­tern Felix Schu­ma­cher und Lino Lehner bei Prof. Dr. Susanne Schade und Prof. Gabriele N. Reichert ange­fer­tigt wurde. PLC 28 ist ein Service­he­li­ko­pter zur Wartung und Instand­hal­tung von Hoch­span­nungs­lei­tungen des Jahres 2028. Im Fokus der Gestal­tung liegt die ergo­no­mi­sche Zusam­men­ar­beit zwischen dem Pilot und dem Leitungs­tech­niker. Der Elek­tro­an­trieb vermin­dert Lärm- und Abgas­emis­sionen und senkt die Betriebs­kosten. Auch das Projekt PROLOG- Magazin der digi­talen Kultur“, das als Bache­lor­ar­beit unter der Betreuung von Prof. Andreas Teufel und Prof. Dagmar Rinker im Studi­en­gang Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­stal­tung entstanden ist, erhielt eine Beson­dere Aner­ken­nung“. Das Magazin Prolog“ thema­ti­siert die stän­dige Nutzung von sozialen Netz­werken und deren Auswir­kungen auf die Nutzer.

Alle ausge­zeich­neten Arbeiten werden bis zum 22. November 2014 in einer Ausstel­lung im 7. OG des stil­werk Hamburg gezeigt, bevor sie im Januar 2015 auf der inter­na­tio­nalen Möbel­messe imm Cologne ausge­stellt werden.

Weitere Infor­ma­tionen:

www.raymondloewyfoundation.com

www.stilwerk.de