Nach­wuchs­de­si­gner-Team der HfG im Finale des globalen James Dyson Award

Luke Stair­walker“ ist ein unter­stüt­zendes System für ältere oder körper­lich beein­träch­tigte Menschen. Es schützt vor dem Fallen oder Ausrut­schen auf Treppen und ermög­licht einen ergo­no­misch, festen Griff. Im Gegen­satz zu den tradi­tio­nellen Hilfen kann die einfache und kosten­güns­tige Technik auch in engen Trep­pen­häu­sern ange­bracht werden. Es ist damit eine ergo­no­mi­sche Alter­na­tive zu teuren Trep­pen­liften. Das Projekt wurde von Prof. Dr. habil. Jürgen Held im 3. Semester im Studi­en­gang Produkt­ge­stal­tung betreut.

In einer ausführ­li­chen Recherche in Alters­heimen haben wir heraus­ge­funden, dass viele Menschen, die Probleme beim Trep­pen­laufen haben, den Griff am Geländer als unan­ge­nehm empfinden und sich mit dieser Hand­po­si­tion nicht gut fest­halten können. Es ist jedoch wichtig, dass sie sich fest abstützen können, um die Knie zu entlasten. Für dieses Problem wollten wir eine Lösung finden. Dabei haben wir verschie­dene Halte­rungen und Griff­po­si­tionen entwi­ckelt, welche wir später an einfa­chen Modellen getestet haben. Die Lösung war am Ende die C‑Form. Vorne wird ein fester Griff ermög­licht, hinten befindet sich eine Sitz­schale, die für kleine Pausen genutzt werden kann. Diese schützt auch vor dem Fall nach hinten. Die einfache Mechanik sorgt für den sicheren und reibungs­losen Gebrauch“, erklären Abele, Brück und Eisele ihre Erfindung.

Der James Dyson Award 2014

Die drei Nach­wuchs­de­si­gner konnten mit Luke Stair­walker“ sowohl eine Experten-Jury auf der natio­nalen Ebene, als auch eine Jury von Dyson Design Inge­nieuren auf der inter­na­tio­nalen Ebene des James Dyson Award über­zeugen und haben es damit auf die Short­list der besten 20 Einrei­chungen geschafft, aus denen Sir James Dyson, Gründer des Tech­no­logie- und Erfin­der­un­ter­neh­mens Dyson, den Gesamt­sieger sowie die Gewinner des zweiten und dritten Platzes wählt. Der Gesamt­sieg ist mit 34.000 Euro dotiert. Auch der Fach­be­reich der Univer­sität der Gewinner erhält ein Preis­geld von 12.000 Euro. Die Bekannt­gabe der Gewinner erfolgt am 6. November 2014.

Der James Dyson Award ist ein inter­na­tio­naler Design­preis, der die nächste Genera­tion von Desi­gnern und Inge­nieuren auszeichnet, unter­stützt und inspi­riert. Er wird von der James Dyson Foun­da­tion durch­ge­führt – einer von James Dyson gegrün­deten Stif­tung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, krea­tive Inge­nieure und Produkt­de­si­gner von morgen zu fördern. Er wird in 18 Ländern, darunter Deutsch­land, durch­ge­führt. Insge­samt wurden beim James Dyson Award mehr als 600 Projekte aus den 18 Teil­nah­me­län­dern einge­reicht, 75 davon aus Deutsch­land. Partner des James Dyson Award in Deutsch­land sind der Rat für Formgebung/​German Design Council, der Verband Deut­scher Indus­trie Desi­gner und der British Council, die briti­sche Kultur­ver­tre­tung im Ausland.

Infor­ma­tionen zum James Dyson Award: www.jamesdysonaward.org/de

James Dyson Award auf YouTube: 

Infor­ma­tionen zu Luke Stair­walker – Trep­pen­geh­hilfe für ältere Menschen: http://www.jamesdysonaward.org/de/pro­jects/luke-stair­wal­ker/