• International
  • Studierende der HfG
Seite merken

Studierende der HfG

International studieren
Um als Gestalterin und Gestalter verantwortlich arbeiten zu können, sollten Sie neben Ihren eigenen sozialen und kulturellen Wurzeln auch fremde Kulturen und deren Wahrnehmungs-, Denk- und Verhaltensmuster kennen. Auslandserfahrung ist deshalb ein wesentlicher Teil des Designstudiums. Als Studierende der HfG Schwäbisch Gmünd profitieren Sie von einem weltweiten Netz von Partnerhochschulen. Jede dieser Hochschulen hat eigene spezifische Schwerpunkte und ergänzt das Ausbildungsprogramm der Hochschule in idealer Weise.

Die jährliche Internationale Seminarwoche fördert ebenfalls den interkulturellen Austausch. Während dieser Woche sind Professorinnen und Professoren aus vielen unserer Partnerhochschulen zu Gast an der HfG. Gemeinsam mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie entsteht ein Forum für offenen Gedankenaustausch und Sie lernen neue Denk- und Arbeitsweisen kennen.

Warum ins Ausland?
Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums eröffnet neue Perspektiven. Sie setzen sich mit anderen gestalterischen Themen und unterschiedlichen Lehr- und Lernmethoden auseinander und Sie beschäftigen sich mit Werten, Sichtweisen und Arbeitsmethoden eines anderen Landes.

Nutzen Sie die Chance, nicht nur Ihre Sprachkenntnisse zu verfeinern, sondern um Ihre Fähigkeiten und Begabungen auf einer internationalen Plattform zu erproben. Während Ihres 6. Studiensemesters haben Sie die Wahl an welcher der rund 50 Hochschulen weltweit Sie studieren möchten. Kooperationsverträge garantieren, dass Sie dort keine Studiengebühren bezahlen müssen und dass Ihre Studienleistungen während im Normalfall vollständig anerkannt werden.

Viele Studierende nutzen das Auslandssemester, um sich auch ihr persönliches und berufliches Netzwerk zu schaffen, das ihnen bei der Entscheidung über die weiteren Studien- und Berufspläne hilfreich sein kann.

Enge Beziehungen bestehen auch zu Austauschorganisationen wie dem Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD), der Carl-Duisberg-Gesellschaft und der Fulbright-Kommission. Die Hochschule berät und unterstützt Sie bei der Antragstellung für ein Stipendium.

Studierende, die sich um ein PROMOS-Auslandsstipendium der Hochschule für Gestaltung bewerben möchten, erfahren dazu alles Wissenswerte in der hochschulinternen Informationsbörse oder im Studierendensekretariat.

Das ERASMUS-Programm der Europäischen Union

Sie haben mit dem ERASMUS-Programm die Möglichkeit in einem anderen europäischen Land – das sind die 28 Mitgliedsstaaten der EU sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz und die Türkei – zu studieren. Frühestens nach Abschluss des ersten Studienjahres können Studierende an einer ausländischen Partnerhochschule gefördert werden.
Die Leistungen:
· Mobilitätszuschuss zu den auslandsbedingten Mehrkosten bis zu 250 Euro pro Monat
· Befreiung von Studiengebühren an der Partnerhochschule
· Unterstützung bei der Vorbereitung des Aufenthalts
· akademische Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen.

ERASMUS fördert auch Pratika für Studierende im europäischen Ausland. So können Sie Arbeitserfahrung in einem internationalen Umfeld sammeln.

Wer erfolgreich im Ausland studieren möchte, sollte sich sprachlich gut vorbereiten. Das ERASMUS-Programm bietet Studierenden zwei- bis sechswöchige Intensivsprachkurse (EILC) direkt im Gastland. Eine zusätzliche Förderung ist möglich.

Downloads

Mehr Infos

Hier gibt es weitere Informationen über:

- Partnerhochschulen 

- FAQ

Kontakt

Claire Garnier, ERASMUS-Koordinatorin
E-Mail-Adresse
Telefon 07171 | 602633

Petra Fütterling, Studierendensekretariat
E-Mail-Adresse
Telefon 07171 | 602605

Export

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe F
    Fachliche Eignung

    Wer an der Hochschule erfolgreich sein will, braucht neben einer analytischen und methodischen Denkweise, Disziplin, Offenheit für andere Denkmodelle und die Neugier, komplexe Sachverhalte zu durchschauen auch ein hohes Vorstellungs- und Visualisier[…]