nauris - Navigated Bronchoskopy

Mit steigender Komplexität moderner medizinischer Anwendungen und ihren engen Verknüpfungen in klinischen Anwendungen wächst die Notwendigkeit für bewusst gestaltete Interaktionen zwischen Mensch und Maschine. Dabei müssen die Bedienoberflächen ihre Benutzer bei der Erledigung der Aufgaben unterstützen und intuitiv leiten. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt zielte darauf, dabei die Prinzipien der Nutzerfreundlichkeit und des User Centered Design zu berücksichtigen. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) wurde für die navigierte Bronchoskopie, die bei der Früherkennung von Lungenkrebs eine entscheidende Rolle spielt, ein Prototyp einer Benutzeroberfläche „nauris – Navigated Bronchoskopy“ entwickelt. Sie wurde auf intuitive Bedienbarkeit, Modularität und Klarheit hin optimiert und ermöglicht Ärzten, sich auf ihre Kernkompetenzen – Diagnose und Therapie – zu konzentrieren.

Projektleitung

Projektmitarbeiter

Kooperationspartner
Laufzeit

Prof. Hans Krämer
Prof. Ulrich Schendzielorz
Kerstin-Meike Knautz
Johanna Stuke
Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg DKFZ
März - September 2009

Export

Merkzettel

    Die Links zu Ihren Seiten sind in der E-Mail automatisch enthalten.

    Versenden

    Buchstabe S
    Studienerfolg

    bezeichnet die Verbindung aus Fachwissen, Denkvermögen, Kreativität und sozialen Kompetenzen wie etwa Selbstvertrauen, Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit. StudienförderungKontaktstelle für soziale Betreuung und Förderung ist[…]