MOVING TYPES – Lettern in Bewegung


Ab 28. September 2012 in Schwäbisch Gmünd in der Galerie im Prediger

Lettern in Bewegung in einer Retrospektive von den Anfängen des Films bis heute zeigt die Ausstellung „Moving Types“ ab 28. September 2012 in der Galerie im Prediger in Schwäbisch Gmünd. Die Ausstellung reflektiert die Entwicklung der Schrift- und Medienkultur des 20. und 21. Jahrhunderts und zeigt bewegte Typografie und Animationen von mehr als 200 Künstlern und Gestaltern. Bereits seit dem Frühjahr 2012 ist sie im Mainzer Gutenberg-Museum zu sehen und kann nun dank der Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung in Schwäbisch Gmünd gezeigt werden.

In den Kurzfilmen, Filmausschnitten, Werbeclips, Musikvideos oder Medienfassaden übernehmen Buchstaben die Hauptrolle. Sei es zu Informationszwecken in einem Filmvorspann oder als eigenständiger Beitrag zur heutigen Medienkultur. Zentraler Teil der Ausstellung ist eine offene Medienlounge, in der ein Panorama herausragender Beispiele von „Schrift in Bewegung“ gezeigt wird. Zu sehen sind Werke - darunter auch eine Oscarprämierte Logo-Animation und Vorspänne von Kinofilmen (wie Matrix und James Bond) - internationaler Künstler, Filmemacher und Gestalter wie Marcel Duchamp, László Moholy-Nagy, Oskar Fischinger, George Lucas, Peter Greenaway, Kyle Cooper oder Alex Gopher. Interviews mit bekannten und stilprägenden Gestalterpersönlichkeiten bereichern und ergänzen die gezeigten Filmbeispiele.

MOVING TYPES wurde konzipiert und umgesetzt vom z zg Zentrum Zeitbasierte Gestaltung, ein Verbund des Instituts für Mediengestaltung der Fachhochschule Mainz sowie der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd. Kuratoren: Prof. Ralf Dringenberg (HfG Schwäbisch Gmünd), Prof. Anja Stöffler und Prof. Harald Puch (FH Mainz).

Kontakt:
Ingrid Scholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49(0)7171 602 617
E-Mail-Adresse

Buchstabe M
Mensa

Warme Mahlzeiten, Salate, Kuchen und belegte Brötchen. Geöffnet von Montag bis Donnerstag 9-15 Uhr, freitags bis 14 Uhr. Aktueller Wochenspeiseplan