„TOP“! Neues Austauschprojekt für ostwürttembergische Hochschulen


Mit finanzieller Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung starten im Rahmen des Programmes „Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende - BWS plus“ die HfG Schwäbisch Gmünd, die DHBW Heidenheim, die Hochschule Aalen und die PH Schwäbisch Gmünd ein neues dreijähriges Projekt zum Ausbau von ausgewählten Hochschulpartnerschaften in den USA, in Kanada und in Japan.

Mit zusätzlichen Betreuungsmaßnahmen möchten die Hochschulen erreichen, dass die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Baden-Württemberg-STIPENDIUMs Ostwürttemberg als eine sehr attraktive Hochschulregion mit einer stark ausgeprägten Willkommenskultur und darüber hinaus guten Berufschancen und einem schönem Lebensumfeld wahrnehmen.

Mit dem Baden-Württemberg-STIPENDIUM (BWS) fördert die Baden Württemberg Stiftung den internationalen Austausch. Mit BWS plus haben die baden-württembergischen Hochschulen seit 2011 zusätzlich die Möglichkeit, sich auf den Auf- und Ausbau von strategischen Partnerschaften zu konzentrieren und sie nachhaltig zu vertiefen. Im Jahr 2014 wurden neun Projektvorhaben von insgesamt 56 Anträgen von der externen Gutachterkommission ausgewählt, darunter das Projekt „TOP“ (Talents Ostwürttemberg Plus). 120.000 Euro, haben die vier ostwürttembergischen Hochschulen in den nächsten drei Jahren zur Verfügung, um ihre ausländischen und deutschen Baden-Württemberg-Stipendiatinnen und Stipendiaten intensiv zu begleiten.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Region Ostwürttemberg, das Amt für Zuwanderung und Integration der Stadt Aalen und Unternehmen sind in das Projekt eingebunden. Das ist das besondere Merkmal des TOP-Projektes. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten aus dem Ausland können Angebote wie Sprachkurse, Orientierungswochen, Exkursionen, Firmenbesuche und Bewerbungstrainings wahrnehmen. Für die internationalen und für die baden-württembergischen Stipendiatinnen und Stipendiaten gleichermaßen werden interkulturelle Workshops und Informationsveranstaltungen über Ostwürttemberg auf dem Programm stehen. Während die einen auf diese Weise an die Region und ihre Möglichkeiten herangeführt werden, gehen die anderen mit einem Botschaftergedanken ins Ausland: Die baden-württembergischen Stipendiatinnen und Stipendiaten werden in den USA, Kanada und Japan aktiv agieren, um die positive Wahrnehmung der Region Ostwürttemberg zu stärken.
„Ziel ist es, die Willkommenskultur der Region erlebbar zu machen und die bestehenden Fachkräfteinitiativen Ostwürttembergs bestmöglich zu unterstützen“, so Pascal Cromm, Leiter des Akademischen Auslandsamtes der Hochschule Aalen und Projektverantwortlicher.

Über das Baden-Württemberg-STIPENDIUM:
Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM fördert den internationalen Austausch von qualifizierten Studierenden, jungen Berufstätigen sowie Schülerinnen und Schülern. Seit 2001 konnten über 17.000 junge Menschen aus Baden-Württemberg Auslandserfahrungen sammeln bzw. junge Menschen aus dem Ausland konnten einige Zeit in Baden-Württemberg verbringen. Im laufenden Stipendienjahr 2014/2015 werden wieder mehr als 1.000 junge Menschen ein Baden-Württemberg-STIPENDIUM erhalten.

Das Programm Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus:
Mit dem Programm BWS plus unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung innovative Kooperationen von Hochschulen mit anderen internationalen Institutionen. 2011 wurde das mit jährlich ca. 800.000 € dotierte Programm zum ersten Mal ausgeschrieben und unterstützt inzwischen mehr als 30 BWS plus-Projekte an baden-württembergischen Hochschulen.
Weitere Informationen unter www.bw-stipendium.de

Kurzprofil: Die Baden-Württemberg Stiftung
DIE BADEN-WÜRTTEMBERG STIFTUNG setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Würt¬tem¬berg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verant-wortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stif¬tung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.
Weitere Informationen unter www.bwstiftung.de

Buchstabe E
E-Mailadresse

Jeder Studierende erhält automatisch mit seiner Immatrikulation vom Rechenzentrum eine eigene E-Mailadressse zugeteilt.